| 00.00 Uhr

Lokalsport
TV wirft 40 Tore gegen überforderten Aufsteiger

Ratingen. Am Ende siegt der Handball-Verbandsligist gegen Radevormwald 40:21 - und das ohne Probleme. Von Werner Möller

Solch ein toller Saisonauftakt ist dem TV Ratingen wahrscheinlich noch nie gelungen. Der Handball-Verbandsligist warf den Aufsteiger HSG Radevormwald sensationell 40:21 (21:11) aus der heimischen Europaringhalle und steht nun erst einmal an der Tabellenspitze. Ein ganz neues Gefühl im grün-weißen Umfeld, das nun am kommenden Sonntag, am 2. Spieltag, bei der Tura Altendorf bestätigt werden muss.

Trainer Ralf Trimborn nahm seine Schützlinge im Vorfeld des Radevormwald-Heimspiels noch einmal ausdrücklich ins Gebet. Er erklärte allen, dass ohne gekonntes Flügelspiel nichts zu holen ist. Auch nicht gegen einen Aufsteiger, von dem man aber nicht genau wusste, wo der gegenwärtig steht.

Jedenfalls hörten seine Schützlinge genau hin, auch das Abschluss-Training war noch einmal entsprechend abgestimmt. Nun ging auf beiden Seiten mächtig die Post ab. 17 Tore wurden allein über die Flügel erzielt, das war schon die halbe Miete. Links verstanden es immer wieder Benny Heimes, Ron Czarnecki und Jonas Oberwinster Gefahr zu erstellen, rechts zudem überaus häufig Justus Abs. Er traf sieben Mal, mehr als je zuvor in einem Verbandsligaspiel.

Mit all dem hatte der Klassen-Neuling nicht gerechnet und wahrscheinlich auch nicht mit dem beachtlichen Ratinger Abwehrspiel. 16:6 hieß es nach 22 Minuten, die Vorentscheidung war längst gefallen. Nun ging es eigentlich nur noch um die Höhe des Kantersieges.

38:17 führten die Hausherren nach 50 Minuten. Klar, die Spannung fehlte, aber alle hatten ihre herzliche Freude daran, wie die Grün-Weißen bemüht waren um diesen möglichst hohen Sieg.

So wussten auch die beiden Torhüter Andreas Hoppe vor dem Wechsel und dann der Angermund-Heimkehrer Tim Pawlick mit guten Leistungen aufzuwarten. Aber deren Vorderleute um den wieder starken Simon Krämer nahmen ihnen auch viel Arbeit ab. Ständig waren die Gäste-Angreifer zu ungefährlichen Verzweiflungswürfen gezwungen.

"Besonders erfreuen mich die guten Leistungen auf den Flügeln", so Ralf Trimborn. "Damit war nicht unbedingt zu rechnen nach den letzten Vorstellungen in den Pokalspielen. Jetzt ist es ganz wichtig, dass darauf aufgebaut wird. 40 Tore, das verleiht Selbstvertrauen. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg." Das dachten die 100 Zuschauer sicherlich auch.

TV Ratingen: Mack, ab 31. Pawlik - Schweinsberg 2, Metelmann 7, Florian Heimes 2, Benny Heimes 5, Szonn 6, Abs 7, Oberwinster 2, Tristen Beckmann 3, Max Beckmann 1, Schomburg 2/2, Czarnecki 3, Krämer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TV wirft 40 Tore gegen überforderten Aufsteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.