| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVA ist mit Händen und Füßen erfolgreich

Wuppertal. Nach dem Fußballspiel überzeugen die Angermunder auch auf der Platte mit einem 29:29. Von Werner Möller

Mit einem zünftigen Fußballspiel am Vatertag hat sich der TV Angermund auf das letzte Verbandsliga-Match beim LTV Wuppertal vorbereitet. Man konnte es deutlich erkennen - da waren bei den Blau-Weißen einige Cracks dabei wie die Nils Thanscheidt oder Torwart Matthias Jakubiab als Rechtsaußen, die den Ball auch mit den Füßen vorzüglich beherrschen. In Wuppertal gab es, dann doch beim Handball-Spiel, ein gerechtes 29:29 (13:12-Pausenführung für den LTV), beide Seiten waren damit zufrieden.

Der TVA hatte sich schließlich die neue Oberliga längst gesichert und der LTV kam dafür eigentlich nie so recht in Frage. Zwei Minuten vor dem Ende führten die Gäste 29:27 und nach dem Wuppertaler Anschlusstreffer hämmerte Florian Hasselbach die Kugel in der Schlussminute an die LTV-Latte. Da hatten alle rund um den Gäste-Bereich den Siegesschrei schon auf den Lippen. Im Gegenzug glichen die Hausherren aus und der TVA hatte für einen Siegtreffer nicht mehr genügend Zeit.

Dann ging es für den Tabellenfünften in die Düsseldorfer Altstadt. Wie lange dieses Auswärtsspiel andauerte, ist nicht überliefert. Trainer Uli Richter, der übrigens im Fußballspiel kräftig mitmischte: "Ich denke, mit diesem Saisonverlauf waren alle zufrieden. Und dass sich alle Spieler wohlfühlen im TVA, das ist daran zu erkennen, dass sich alle bis zuletzt reinhängten, dass niemand weg geht und und wir dadurch auch in der Oberliga eine gute Truppe stellen werden." Vor allem mit einer mächtig verstärkten rechten Seite, wenn der Lintorfer Niki Töpfer dazu kommt.

Einer der auffälligsten Spieler in Wuppertal war Oliver Mentzen. Klar verbessert zeigte sich Nils Thanscheidt, der sich die gesamte Spielzeit über mit unzähligen Wehwehchen rumärgern musste. Am Kreis wurde im Schwerpunkt Routinier Benny Axning eingesetzt. Seine fünf Treffer waren alle sehenswert und auf dessen Deckungsarbeit ist ohnehin immer Verlass. Simon Kalveram stand die gesamten 60 Minuten mit guter Leistung zwischen den Pfosten. Jakubiak musste sich diesmal mit einem Bankplatz begnügen.

TVA: Kalveram, Jakubiak nicht eingesetzt - Burns, Axning 4, Ilgen, Nils Thanscheidt 5, Gensch 5/3, Merten, Winter 3, Hasselbach 5, Oliver Mentzen 5, Björn Thanscheidt 1, Brandenburg. Zuschauer: 50.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVA ist mit Händen und Füßen erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.