| 00.00 Uhr

Lokalsport
TVR II verkraftet die vielen Ausfälle nicht

Essen. Der TV Ratingen II hielt das Landesliga-Auswärtsspiel bei Schwarz-Weiß Essen bis tief in die zweite Hälfte völlig offen, lag sogar 18:17 vorne durch Justus Abs (37.). Aber dann leistete sich der Aufsteiger ein Tief, warf 15 Minuten lang keinen Treffer mehr und verlor 19:22 (13:15-Pausenrückstand).

"Acht Stammspieler haben gefehlt", sagte Torwart Raphael Vorberg, "das verkraftet keine Mannschaft". Ähnlich sah es Ersatz-Spielführer Peter Remke: "Wir haben Essen die Punkte auf dem Silbertablett serviert. Diese Niederlage musste nicht sein, wir waren jederzeit ebenbürtig."

In der vorletzten Minute bei 19:21 ließ Fabian Sarafin einen Strafwurf ungenutzt, das war für die Hausherren bei ihrem Weg auf Platz zwei endgültig der Sieg. Gut beim TV spielten die Torhüter Vorberg und Max Raukamp, die insgesamt vier Siebenmeter abwehrten. Zudem ist der aus Hamburg gekommene Sascha Kotterheinrich die erhoffte Verstärkung. Das gilt vor allem für die Abwehr, wo der Zwei-Meter-Hüne ständig zu glänzen wusste.

TV Ratingen II: Vorberg, Raukamp - Friedrich, Abs 1, Sarafin 4/3, Remke, Fröhlich, Sobotta 2, Raphael Zietz 1, Oberwinster 1, Schmidt 3, Fuck 2, Kotterheinrich 5.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: TVR II verkraftet die vielen Ausfälle nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.