| 00.00 Uhr

Lokalsport
U15 des RSV vor unmöglicher Aufgabe bei F95

Ratingen. Natürlich weiß Oliver Kamrath, dass beim kommenden Gegner eigentlich keine Punkte zu holen sind. "Da haben wir keinerlei Erwartungen", sagt der U15-Trainer von Ratingen 04/19 vor dem heutigen Spiel bei Fortuna Düsseldorf (15 Uhr) in der Niederrheinliga. Der Nachwuchs des Fußball-Zweitligisten ist souveräner Tabellenführer und wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder in die Regionalliga, die höchste Spielklasse in dieser Altersklasse, zurückkehren. Von Nils Jewko

Bereits bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel (0:7) hat die Fortuna deutlich gemacht, dass sie nahezu unaufhaltsam dem Wiederaufstieg entgegen marschiert. "Sie verfügen über eine unglaubliche körperliche Präsenz und haben dazu noch eine dynamische Spielweise", sagt Kamrath. "Man muss neidlos anerkennen, dass sie in einer anderen Liga spielen."

Und so erklärt sich der Plan der Ratinger fast von selbst: Tief stehen, die Räume eng machen und durch Konter für Entlastung sorgen. Eben die typische Taktik eines Außenseiters. "Wir müssen die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, einfach so gut wie möglich umsetzen", betont Kamrath, der auf Stürmer Max Mulligan und Mittelfeldmann Leon Schuller verzichten muss.

Die U19 der Ratinger steht nach der Heimniederlage gegen den SC Bayer Uerdingen vor einer Pflichtaufgabe beim 1. FC Kleve (Sonntag, 11 Uhr). "Wir müssen die Sachen besser machen, die wir zuletzt nicht gut gemacht haben. Dann holen wir auch drei Punkte", sagt Trainer Martin Hasenpflug, der besonders seine Führungsspieler in die Pflicht nimmt. Diese müssten in schwierigen Spielsituation mehr Verantwortung übernehmen.

Mit Darko Tomic und Noel Tsopozidis kehren voraussichtlich auch zwei wichtige Spieler in der Viererkette wieder in den Kader zurück. Hendrik Kortgödde, der gegen Uerdingen mit einer Knieverletzung vorzeitig ausgewechselt werden musste, wird gegen den Abstiegskandidaten aus Kleve hingegen fehlen.

Dafür steht ein anderer Spieler vor seinem Debüt: Diamant Berisha, der von Rot-Weiß Erfurt an den Götschenbeck wechselte, dürfte zum ersten Mal auflaufen für die Ratinger, die durch einen Sieg ihre Karten für eine direkte Qualifikation für die Niederrheinliga weiter verbessern könnten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: U15 des RSV vor unmöglicher Aufgabe bei F95


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.