| 00.00 Uhr

Lokalsport
Verstärkte Füchse wollen zurück in die 3. Liga

Ratingen. Der Volleyball-Regionalligist hat den Aufstieg als Ziel. Doch die Mannschaft ist noch nicht eingespielt. Von Falk Janning

Daniel Reitemeyer traut der Sache noch nicht so ganz. "Ich habe ein mulmiges Gefühl", sagt der Trainer der Regionalliga-Volleyballer der SG Ratingen vor dem Saisonauftakt am Samstag (19 Uhr) bei der SG Mondorf. "Ich hätte gerne noch zwei Wochen mehr Zeit für die Vorbereitung gehabt, denn erst seit wenigen Tagen ist mein Kader komplett. Wir haben in dieser Zeit eine Kurzvorbereitung mit allen Mann absolviert, aber es ist immer noch viel Luft nach oben." Der Coach sah seine Mannschaft in den Testspielen gegen höherklassige Teams trotz der deutlichen 0:3-Niederlagen bereits auf einem guten Niveau agieren. Sie müsse sich aber weiter verbessern, um die ehrgeizigen Ziele erreichen zu können. "Wir wollen in dieser Saison aufsteigen, aber wir brauchen noch etwas Zeit, um unser Niveau zu finden", sagt er.

Ein Sieg in Bonn wäre für den Vorjahres-Dritten aus Ratingen überaus wichtig auf dem anvisierten Weg zurück in die 3. Liga. "Viel hängt von einem guten Saisonstart ab, ein Erfolg am ersten Spieltag ist dabei sehr wichtig", meint der Coach. Er hofft, dass seine Schützlinge trotz der knappen Vorbereitung einen optimalen Start hinkriegen. "Mondorf hat eine starke Mannschaft. Wir sind dort nominell zwar trotzdem Favorit, doch es wird schwer, weil wir Defizite in der Abstimmung haben", sagt Reitemeier, der in seine achte Saison geht.

Der Trainer ist überzeugt von seinem Team, das er wegen der ambitionierten Zugänge gegenüber der vergangenen Spielzeit als deutlich stärker einschätzt. Zentrale Figur ist dabei Allrounder Thomas Stark, der vom Bundesliga-Aufsteiger Solingen wechselte. Für die mitreisenden Ratinger Fans gibt es zudem ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten, denn mit Mike Metzner ist der Routinier aus Regionalligazeiten zurück an alter Wirkungsstätte. Er wird für die Füchse in Bonn sein erstes Pflichtspiel nach seiner Rückkehr bestreiten. Nach Ansicht Reitemeiers wird er schon bald leistungsmäßig wieder auf dem Niveau der alten Zeiten agieren können und dem Team helfen.

Die Volleyballerinnen des CVJM Ratingen stehen vor einem schweren Start in die neue Saison in der Verbandsliga 2: Morgen (18 Uhr, Sporthalle Hünxe) müssen sie zunächst beim STV Hünxe antreten. Das Team von Trainer Christian Höhne bekommt es dabei mit einem Gegner zu tun, der im vergangenen Jahr um den Aufstieg mitspielte und Dritter wurde. Das erste Heimspiel bestreiten die Ratingerinnen dann eine Woche später (Samstag, 24. September, Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg) gegen den Lokalrivalen ART Düsseldorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Verstärkte Füchse wollen zurück in die 3. Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.