| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wendel glänzt bei Herbstschwimmfest

Ratingen. Viele Athleten vom TV Ratingen und den Delphinen aus Lintorf starten und siegen. Von Nils Jewko

Für sieben Schwimmer und Schwimmerinnen der Lintorfer Delphine war es endlich soweit. Beim 3. Ratinger Herbstschwimmfest ging der junge Nachwuchs zwischen sechs und sieben Jahren erstmals bei einem Wettkampf an den Start - und schwamm dabei gleich zu mehreren Medaillen. "Das war sensationell", sagte Abteilungsleiterin Elke Engel. "Die Kinder sind tolle Zeiten geschwommen und haben die Aufgabe trotz ihres Lampenfiebers bravourös gemeistert." Aber auch der gesamte Verein konnte beim Herbstschwimmfest mit ordentlichen Ergebnissen punkten: Insgesamt schickten die Delphine 37 Athleten ins Wasser und holten bei 120 Starts 23 Medaillen.

Acht Mal goldenes, vier Mal silbernes und elf Mal bronzenes Edelmetall standen am Ende der Wettkämpfe für die Lintorfer zu Buche. Die meisten Podiumsplätze im Ratinger Hallenbad sammelte dabei Johanna Marie Davidsson (Jahrgang 2006). Über 50 Meter Rücken schlug die Nachwuchsschwimmerin in 51,21 Sekunden als Erste an und landete über 50 Meter Schmetterling, Brust und Freistil jeweils auf Rang drei. Zwei Mal ganz oben standen hingegen Charlotta Cuypers (2009) und Valentin Möller (2010). Letzterer siegte über 25 Meter Rücken (37,35 Sekunden) sowie 25 Meter Brust (34,09), während Cuypers über 25 Meter Rücken (25,13) sowie 25 Meter Freistil (24,28) die Konkurrenz hinter sich ließ.

Insgesamt waren beim 3. Ratinger Schwimmfest neun Vereine aus der Region vertreten, darunter auch der TV Ratingen (TVR) als Ausrichter. "Der Wettkampf wurde von den Vereinen super angenommen. Und auch von der Organisation hat alles geklappt, da wir mittlerweile über ein eingespieltes Team verfügen", sagte A-Kader-Trainer Christian Kowalis, der auch mit den gezeigten Leistungen zufrieden war. "Viele Athleten sind zu persönlichen Rekorden geschwommen, obwohl sie aus dem Training ohne Erholung an den Start gegangen sind."

Das belegt auch die Statistik des TVR: Bei 74 Schwimmern und Schwimmerinnen holte der Ausrichter bei 229 Starts 24 goldene, 35 silberne und 31 bronzene Medaillen. Besonders erfolgreich war dabei Charlotte Wendel (2004): Vier Mal ging die junge Schwimmerin an den Start und jedes Mal schlug sie in persönlicher Bestzeit als Erste an. "Charlotte legt mit ihren Zeiten schon ein sehr hohes Niveau an den Tag", befand Kowalis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wendel glänzt bei Herbstschwimmfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.