| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wieder nur Punkteteilung für die Goose-Necks

Ratingen. Der Baseball-Regionalligist wartet schon seit fünf Spielen auf einen Doppelerfolg. Von Nils Jewko

Felix von der Heide musste an die vergangene Woche zurückdenken, als er das Heimspiel gegen die Untouchables Paderborn zusammenfasste. "Es war ein bisschen wie gegen Bonn", sagte der Spielertrainer der Ratinger Goose-Necks. "Wir hatten wieder die Chance, beide Partien zu gewinnen. Aber am Ende sind wir mit unserer Leistung und einem Sieg nicht unzufrieden." Der Baseball-Regionalligist erwischte einen guten Start und gewann das Auftaktmatch gegen Paderborn mit 7:6. In der zweiten Begegnung mussten sich die Ratinger allerdings mit 2:3 geschlagen geben.

Kurios: In beiden Spielen brachte erst das letzte Inning die Entscheidung über Sieg oder Niederlage. Besonders im ersten Match sah es jedoch lange Zeit nicht nach einer knappen Angelegenheit aus. Die Goose-Necks führten durch einen Homerun von Robin Lorenz vor dem siebten Durchgang deutlich mit 6:2. "Dann wurde mein Arm wohl etwas müde. Ich hab zum schlechtesten Zeitpunkt meine schlechteste Leistung gezeigt", sagte Malte Kuklan. Der Ratinger Pitcher ermöglichte den Gästen zunächst drei Punktgewinne durch einen Homerun und musste anschließend noch den 6:6-Ausgleich hinnehmen. Den Vorteil, als Heimmannschaft nachziehen zu dürfen, nutzten die Goose-Necks in Person von Pascal Antweiler allerdings noch zum entscheidenden siebten Punkt.

Ein ähnliches Bild zeigte sich dann auch in der zweiten Partie. Die Ratinger, bei denen Raphael von Rekowski sein Debüt gab, gingen früh mit 2:0 in Führung, kassierten nach einem weiteren Homerun der Paderborner im vierten Inning aber den Ausgleich. "Am Ende hat sich dann wieder unsere dünne Spielerdecke bemerkbar gemacht. Wir waren zu müde, um uns gegen die Niederlage zu stemmen", sagte von der Heide, der nur neun Spieler zur Verfügung hatte. Und so leitete ein Fehlwurf von Nick König im letzten Inning den Sieg für die Ostwestfalen ein.

Durch die erneute Punkteteilung warten die Goose-Necks nach dem Sieg am ersten Spieltag über Aachen schon seit fünf Spielen auf einen Doppelerfolg. Die nächste Gelegenheit bietet sich den Ratingern in drei Wochen beim sieglosen Tabellenschlusslicht aus Marl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wieder nur Punkteteilung für die Goose-Necks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.