| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ziegler hört als Manager in Tiefenbroich auf

Tiefenbroich. In der sportlichen Führung des ASV Tiefenbroich, derzeit Tabellenvierter der Fußball-Kreisliga A, gab es eine grundlegende Veränderung. So ist David Ziegler ab sofort nicht mehr als Manager für den Seniorenbereich zuständig. Der 40-jährige Inhaber einer größeren Firma im Tiefenbroicher Industriegebiet hat seine geschäftlichen Tätigkeiten ausgebaut und in Polen eine weitere Niederlassung eröffnet. "Ich habe jetzt einfach keine Zeit mehr für den Seniorenfußball", erklärte er dazu.

Er hat allerdings vorgesorgt, dass es weiter geht an der Sohlstättenstraße. Dass Serafettin Kaja jetzt schon das Traineramt übernahm und nicht erst wie ursprünglich geplant im Sommer, darüber wurde bereits berichtet. Neu ist aber, dass Andreas Kusel, der bisherige Trainer, nun alle Arbeiten weiter führen wird, für die Ziegler bisher zuständig war. Immerhin - so ganz verlässt Ziegler den ASV nicht. Denn seine drei Söhne spielen dort in der Jugend. Und in der Jugendarbeit will der 40-Jährige weiter mithelfen. "Aber dabei muss es bleiben. Meine Firmen haben nun den Vortritt und auch bei den Seniorenspielen werde ich nicht mehr dabei sein." Es ist ein herber Verlust für den ASV Tiefenbroich.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ziegler hört als Manager in Tiefenbroich auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.