| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweimal Bronze für TV-Schwimmer

Lokalsport: Zweimal Bronze für TV-Schwimmer
Remo Reguera kämpfte sich in der Schwimmoper zu Bronze über 400 Meter Lagen in seiner Altersklasse. FOTO: TVR
Ratingen. Bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal gewinnen Remo Reguera und Maira Hintze Edelmetall. Von André Schahidi

Ein Wettkampf in der Schwimmoper - für die Schwimmer des TV Ratingen ist das Bad in Wuppertal ein optimaler Ort für Bestleistungen im Wasser. Bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften überzeugte der Nachwuchs des TV Ratingen unter Trainer Christian Kowalis auf ganzer Linie - die "Schwimmoper" und das dazugehörige Ambiente der 25-Meter-Bahn trug bestimmt ihren Teil dazu bei.

Bei einem Starterfeld von 720 Teilnehmern belegten die zehn Schwimmer des TV Ratingen zwei dritte Plätze und zwölf weitere Top-Ten-Platzierungen. Stark war unter anderem Maira Hintze (Jahrgang 2000) über die Brust- und Delphin-Strecken. Über die 200 Meter (2:40,15 Minuten) und 50 Meter (0:33,66) Brust schaffte sie es, jeweils einen neuen Vereinsrekord zu schwimmen und wurde immer mit dem vierten Platz belohnt. Es gab zwar keine Medaille, allerdings überwog die Freude über die sehr guten Zeiten und die Qualifikation über 50 Meter Brust für die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin. Bei ihrem letzten Start über 50 Meter (0:29,97) Delphin schaffte sie es doch noch auf den dritten Platz und erhielt die verdiente Medaille. "Maira hat überragend geschwommen", befand Trainer Kowalis.

Die zweite Medaille für den Turnverein ging an Remo Reguera (1998). Über die lange Strecke von 400 Meter Lagen erreichte er in seiner Altersklasse den dritten Platz. Matthias Frank (1999) verbuchte zwei persönliche Rekorde und schrammte mit dem vierten Platz über seine Paradestrecke 100 Meter Brust (1:07,21) auch ganz knapp am Podest vorbei.

Samira Zierz (2000) kehrte nach einer halbjährigen Verletzungspause stark zurück: Vor allem auf den Rücken-Strecken lag sie gut im Rennen und platzierte sich dreimal unter die besten Zehn. Friederike Probst (2002), die jüngste Schwimmerein im Aufgebot des TV Ratingen, konnte trotz großer Nervosität bei ihrem ersten Start auf den NRW-Kurzbahnmeisterschaften über 50 Meter Freistil einen neuen persönlichen Rekord erzielen und ihre Bestzeit um 0,7 Sekunden steigern. "Das war der Lohn für gute Trainingsarbeit", sagte Trainer Kowalis.

Julian Weber (1996) und Janina Engel (1995) trumpften trotz ihres Studiums mit guten Leistungen und neuen Bestzeiten auf. Leon Reucher (2000) erzielte einen weiteren Top-Ten-Platz über 200 Meter Rücken und Marie Speckamp (2001) sammelte viele neue Erfahrungen bei ihren ersten NRW-Meisterschaften.

"Die guten Platzierungen und die Entwicklung der Schwimmerinnen und Schwimmer zeigen in die richtige Richtung. Wir sind auf einem guten Weg, müssen aber weiter hart und konzentriert zusammenarbeiten, um unsere Ziele zu erreichen", sagte Trainer Kowalis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweimal Bronze für TV-Schwimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.