| 00.00 Uhr

Ratingen
Sprachschüler danken der Awo

Ratingen. Teilnehmer aus Integrationskursus freuen sich über ihre Zeugnisse.

"In einem alten arabischen Sprichwort heißt es: Das beste Wissen ist das, was du kennst, wenn du es brauchst". Mit diesem Satz haben sich die Teilnehmer eines Integrationskurses mit Alphabetisierung bei der Dozentin Mariam Karasanischwili und der Leiterin des Awo Familienbildungswerkes Silvia Birghan bedankt.

In einem gemeinsam formulierten Brief haben sie zum Ausdruck gebracht, dass die Kenntnisse der deutschen Sprache, deutschen Werte und Kultur der Grundstock für ihr weiteres Leben in Deutschland sein wird.

Rund eineinhalb Jahre haben die Teilnehmer im Integrationskurs mit Alphabetisierung beim Awo Familienbildungswerk die Schulbank gedrückt bis sie ihr Zertifikat über das Erreichen des Sprachziels auf dem Niveau A2/B1 des europäischen Referenzrahmens überreicht bekamen. So unterschiedlich die Herkunftsländer der Teilnehmer sind, darunter Irak, Syrien, Griechenland, Russland, Lettland, Indien, so unterschiedlich waren ihre Voraussetzungen, mit denen sie den Kurs begonnen haben. Durch viel Fleiß und regelmäßiger Teilnahme am Kurs und durch die sehr gute Unterstützung und Vorbereitung durch die Dozentin Mariam Karasanischwili haben sieben von elf Teilnehmern das bestmögliche Ergebnis (B1) erreicht.

Das ist für die Teilnehmer, die im Kurs zunächst das lateinische Alphabet lesen und schreiben gelernt haben eine besonders gute Leistung und ein außergewöhnlicher Erfolg, auf den sie zu Recht stolz sind.

Einige Teilnehmer möchten nun das nächste Sprachziel (B2) in Angriff nehmen und einen Schulabschluss nachholen, um anschließend eine qualifizierte Tätigkeit ausüben zu können.

Andere werden sofort anfangen zu arbeiten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Sprachschüler danken der Awo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.