| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadt betreut zurzeit rund 1400 Flüchtlinge

Ratingen. Die Unterbringung von Flüchtlingen ist Pflichtaufgabe der Kommunen. Dabei werden die im Bundesgebiet registrierten Flüchtlinge nach dem sogenannten "Königsteiner Schlüssel" auf die Länder verteilt. Die Messzahl für Nordrhein-Westfalen beträgt 21,24 Prozent. Dies teilte die Stadt mit. Die Zahl der asylsuchenden Menschen, die nach Deutschland kommen, ist in den ersten sechs Monaten in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen gegenüber den letzten Monaten des Vorjahres 2015 deutlich gesunken. Bundesweit wurden bis zur Jahresmitte 226.000 Asylsuchende registriert. Zurzeit werden rund 1.400 Flüchtlinge in städtischen Einrichtungen oder privaten Wohnungen untergebracht, womit die Stadt Ratingen ihr Aufnahmesoll knapp übererfüllt.

Zusätzlich besteht die Verpflichtung, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach einem landesweiten Verteilungsschlüssel aufzunehmen. Das Jugendamt hat derzeit 59 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in sozialpädagogisch betreuten Einrichtungen und Wohngemeinschaften untergebracht. Hauptherkunftsländer sind Syrien, Irak, Iran und Afghanistan.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadt betreut zurzeit rund 1400 Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.