| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadt informiert: So werden junge Flüchtlinge betreut

Ratingen. Seit rund sechs Monaten regelt ein neues Gesetz für die Aufnahme von minderjährig unbegleitet eingereisten Flüchtlingen die Arbeit der Jugendämter in Deutschland für diesen Bereich neu.

Auch das Jugendamt der Stadt Ratingen ist somit seit Ende des vergangenen Jahres mit der Aufgabe befasst, die jungen Menschen im Rahmen der Jugendhilfe zu betreuen und zu prüfen, welche konkrete Unterstützung jeder Einzelne der Minderjährigen benötigt.

Ein Teil der Jugendlichen ist bekanntlich bis zur Klärung des Unterstützungsbedarfes im Kleinen Stadthotel in der Angerstraße in Ratingen untergebracht (die RP berichtete). Dort werden die jungen Menschen nach Angaben der Stadt durch Mitarbeiter der Neander-Diakonie engmaschig betreut und intensiv begleitet.

Inzwischen liegen erste Erfahrungen mit dieser neuen Aufgabe vor. Daher lädt die Stadt Ratingen alle Anwohner und Interessierten zu einem ausführlichen Erfahrungsaustausch ein. Dann hat man auch die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung findet statt am übernächsten Mittwoch, 29. Juni, um 18 Uhr in den Räumen der Neander-Diakonie, Angerstraße 11.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadt informiert: So werden junge Flüchtlinge betreut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.