| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadt informiert über Projekte

Ratingen. Am kommenden Donnerstag gibt es ein großes Bürgerforum zur Neugestaltung der Innenstadt.

Zur Aufwertung und Weiterentwicklung der Innenstadt wurde im Jahr 2013 das Integrierte Handlungskonzept Ratingen-Zentrum (INTEK) mit dem Leitbild der "Generationen gerechten Stadt" vom Rat der Stadt Ratingen beschlossen. Für eine Vielzahl der Bau- und Planungsmaßnahmen erhält die Stadt Investitionszuschüsse aus Städtebaufördermitteln des Bundes und des Landes aus dem Stadterneuerungsprogramm "Stadtumbau West". Seit diesem Zeitpunkt werden die erarbeiteten Planungen und Maßnahmen in der Innenstadt sukzessive umgesetzt.

Dazu entwickelt die Stadt Ratingen zusammen mit dem Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen aus Aachen zu vier verkehrlichen Maßnahmen aus dem integrierten Handlungskonzept konkrete Planungsideen zur neuen Gestaltung. Entwickelt wurden Lösungsansätze zum Kreuzungsbereich Peter-Brüning-Platz, zum Kreuzungsbereich Mülheimer Straße/ Oberstraße/Hochstraße/Bahnstraße, zur Gestaltung der Wallstraße im Bereich Düsseldorfer Straße bis Brunostraße sowie zur Querungssituation Bechemer Straße/Wallstraße.

Um die Bürger und Akteure der Innenstadt in die Erarbeitung der Gestaltung mit einzubeziehen, findet am Donnerstag, 22. Juni, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Angersaal der Dumeklemmer-Halle, Stadthalle Ratingen, Schützenstraße 1, ein Bürgerforum statt. Dort werden die Planungsideen durch das Ingenieursbüro vorgestellt und aufgezeigt, mit welchen Maßnahmen die Verkehrssicherheit verbessert, die Gestaltungs- und Aufenthaltsqualität der Verkehrsräume aufgewertet und wie Rad- und Fußwege optimiert und sicherer geführt werden können. Im Anschluss an die Vorstellung der jeweiligen Maßnahme können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Vorschläge diskutieren und ihre Anregungen einbringen.

Bürgermeister Klaus Pesch freut sich zusammen mit dem Technischen Beigeordneten Joachim Kral, der INTEK-Projektleiterin Birgit Hilleringhaus, Verkehrsplaner Helge Pehle, dem Team des Verkehrsplanungsbüros Kaulen und dem Team des Innenstadtbüros auf einen gemeinsamen Dialog mit den Bürgern.

Nähere Informationen zum Thema gibt es im Innenstadtbüro unter Telefon 02102 8895313 oder 8893729. Im Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauordnung ist Birgit Hilleringhaus die Ansprechpartnerin: E-Mail: "birgit.hilleringhaus@ratingen.de", Telefon 02102 550-6136, Büro: Stadionring 17, Zimmer 203.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadt informiert über Projekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.