| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadt stellt große Müllbehälter auf

Ratingen. Der Ostbahnhof soll sauberer werden - Kontrolle ist übers Internet möglich.

Die Stadt sieht eine deutliche Verbesserung: Nachdem die Aufstellung eines Abfallgroßbehälters am Ostbahnhof das gewünschte positive Ergebnis erbracht hat - nämlich eine verbesserte Sauberkeit - sind gemäß Beschluss des Rates vom 24. März dieses Jahres im näheren Umfeld des Ostbahnhofes nun zwei weitere Großbehälter aufgestellt worden. Das System hat aus Sicht der Stadt folgende Vorteile:

1. Im Abfallbehälter befindet sich ein Behälter, der rund 120 Liter gepressten Müll aufnimmt. Das Gewicht liegt zwischen zwölf und 14 Kilogramm, teilweise aber auch nur bei fünf bis acht Kilogramm (wenn zum Beispiele viele "To go-Becher" oder Pizza-Packungen enthalten sind). Zum Vergleich: Herkömmliche Abfallbehälter haben ein Volumen von 50 Litern.

2. Über eine zu 100 Prozent solarbetriebene Presse wird der Abfall im Papierkorb bis 1:7-fach verdichtet. Dadurch lassen sich die kostenintensiven Entleerungs-Intervalle deutlich verlängern. Überlaufende Papierkörbe gehören laut Verwaltung der Vergangenheit an. Da kein Stromanschluss benötigt wird, besteht freie Standortwahl.

3. Eine optische Füllstands-Anzeige gibt Auskunft über den Befüllungsgrad. Vom Arbeitsplatz des Einsatzleiters aus lässt sich das System über das Internet überwachen. Nach einem Jahr wird dem Stadtrat ein Erfahrungsbericht vorgelegt. Dieser soll insbesondere auch darstellen, ob das neue System eine effizientere und damit wirtschaftlichere Tourenplanung bei der Papierkorbentleerung ermöglicht, so die Verwaltung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadt stellt große Müllbehälter auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.