| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Stadtfest lockt mit Kunst und wirbt für Kondition

Heiligenhaus: Stadtfest lockt mit Kunst und wirbt für Kondition
Die Breitscheider Triathleten nutzen den Abstecher zum Stadtfest, um auf ihren Sport aufmerksam zu machen. FOTO: Mülders
Heiligenhaus. Triathleten aus Breitscheid sind zu Gast. Für Musik und mehr rund um das Alte Pastorat sorgt die Gruppe "Kunstquadrat" mit Gästen. Von Stefan Mülders und Henry Kreilmann

Wenn sich am Sonntag, 18. Juni, die Vereine auf dem Stadtfest präsentieren, wird auch die Triathlon-Abteilung des TuS Breitscheid dabei sein. Der Heiligenhauser Taner Egin organisiert den Auftritt mit, der im Rahmen der aktuellen Mitgliederkampagne eine wichtige Rolle spielt. "Wir haben bereits auf dem Frühlingsfest einen Stand aufgebaut", sagt der 40-jährige Sportler und Übungsleiter. "Daraus sind drei Anmeldungen für das Jugend-Sommercamp, zwei Kinder- und drei Erwachsenen-Probetrainings hervorgegangen." Die Suche nach neuen Mitgliedern für die Abteilung hatte der Verein gestartet, weil die aktiven Triathleten so langsam in die Jahre kommen. Egin gehört zu den Jüngeren der 110 Sportler starken Abteilung und hat sich deshalb auch selbst dem Nachwuchs verschrieben.

Auf Original-Triathlon-Fahrrädern können Besucher am Stand nicht nur das Fahrgefühl ausprobieren, sondern auch das Tempo kontrollieren. "Man hat nicht jeden Tag die Möglichkeit, auf einem 10.000 Euro teuren Rad zu sitzen und dieses dann mal auf 30, 40 oder 45 Kilometer pro Stunde zu beschleunigen. Und dann kann man sich erst ungefähr vorstellen, was es heißt, so eine Geschwindigkeit über viele Kilometer bergauf und bergab zu halten." Darüber hinaus werden über den Tag verteilt mehrfach Athletiktrainings zum Mitmachen angeboten, im Hintergrund laufen beeindruckende Triathlon-Videos auf einem Großbildschirm und die Abteilung hat Getränke vorbereitet. Unter dem Motto "Sporttechnik zum Anfassen" werden Wettkampfbekleidung, Schuhe und Helme ausgestellt, die wie die Rennräder aus dem privaten Equipment der Abteilungsmitglieder stammen.

Auch zum Stadtfest hält das Kunstquadrat das Alte Pastorat wieder kunstvoll besetzt. "MOReALS" heißt, die Ausstellung, die von Donnerstag, 15. Juni, zu sehen ist. Zur Vernissage um 15 Uhr wird das Duo Toccata, Wulfin Lieske (Gitarre) und Eleonore Klauser (E-Piano) aus Köln, konzertieren. "Das Zusammenspiel von Gitarre und Klavier wird durch die high-end Verstärkung einer speziell entwickelten Klassischen Gitarre zu einem besonders faszinierenden Klangerlebnis", so die Organisatoren. Von Klassik, Tango, Jazz bis zu Funk gibt es einen "waghalsigen Streifzug durch Epochen und Genres.

Die mit dem Konzert eröffnete Ausstellung "MOReALS" ist bis Sonntag, 18. Juni, zu sehen. Über ein Dutzend Künstler aus Heiligenhaus, der Region und sogar international zeigen ihre Werke in den neugestalteten Räumen, des "langsam verfallenen Hauses".

Nach Querelen über die Gestaltung des Hauses, konnten Sponsoren und Förderer gewonnen werden, die diese neue Ausstellung möglich machen. "Von zeitgenössischer Malerei, Illustration und Grafik über Installationen und Objekten bis hin zu großflächigen Wandgemälden und Raumneuinterpretationen - sowohl Bandbreite der gezeigten Arbeiten als auch die Anzahl der beteiligten Künstler stellt für die Ausstellungen des Kunstquadrats im Altes Pastorat einen neuen Rekord dar", heißt es von dem umtriebigen Künstlerkollektiv.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Stadtfest lockt mit Kunst und wirbt für Kondition


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.