| 00.00 Uhr

Förderverein Unser Dom
70 Stimmen bei der Premiere

Ratingen. Drei Chöre hatte der Förderverein "Unser Dom" für Freitagabend in die Pfarrkirche St. Suitbertus eingeladen. Christliche Chor- und Gospelmusik gab es bei der Premiere des ersten "Festivals der jungen Chöre" zu hören, das durchaus Potenzial hat, regelmäßig stattzufinden.

Das zumindest würde sich Rolf Hitzbleck, zweiter Vorsitzender des Fördervereins, wünschen. Der Erlös aus den Spenden, statt eines Eintrittsgeldes, kommt dem Förderverein zu Gute.

Pfarrer Alfons Demand begrüßte als Hausherr die Sängerinnen und Sänger sowie das Publikum mit einem kurzentschlossenen Wunsch: "Heute jährt sich die Attacke auf das World Trade Centre zum 14. Mal. Lasst uns dieses Konzert auch zu einem Friedenskonzert machen." Ein Wunsch, den die Musiker gerne erfüllten.

Mit den Sängern des "Singkreises Aufwind", verbindet der Pfarrer dabei eine ganz besondere Beziehung. "Gemeinsam mit dem Leiter Matthias Ueberschär habe ich diesen Singkreis vor 25 Jahren gegründet", freute sich Demand, der mit dem Festival auch ein bisschen dieses Jubiläum mit den Sängern von St. Peter und Paul feierte. Eröffnet wurde das Konzert, bei dem insgesamt rund 70 Stimmen erklangen, von den Heiligenhauser Lokalmatadoren von "Cantamos". Unter der Leitung von Kantor Christoph Zirener eröffneten sie den Freitagabend in Suitbertus schwungvoll. Nach ihnen folgten die Sänger des Singkreises, mit Percussion-Verstärkung. Auch die Velberter von "Enjoy Gospel" unter der Leitung von Sven Dierke zeigten eindrucksvoll, was junge Chormusik bedeuten kann. Jeder Chor konnte dabei mit ganz eigenem Klang überzeugen. Und trotzdem haben alle Sängerinnen und Sänger eines gemeinsam: Den Spaß am Singen, den man ihnen nicht nur anhört, sondern auch ansieht. Und bei so manchen der Stücke, hörte man dann sogar den ein oder anderen im Publikum mitsingen. Sandra Kreilmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Förderverein Unser Dom: 70 Stimmen bei der Premiere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.