| 00.00 Uhr

Schachklub
Deutsche Meisterin spielt simultan zum Jubiläum

Ratingen. Zu seinem 65-jährigen Bestehen hat sich der Ratinger Schachklub 1950 etwas Besonderes einfallen lassen: Die deutsche Großmeisterin Melanie Ohme (25) war zu Gast und spielte simultan gegen 21 Gegner. Sie gehört zu den vielversprechendsten weiblichen Talenten im deutschen Schach, ist vielfache Nationalspielerin und Teilnehmerin an den Schacholympiaden. Auch Nicht-Schachspielern ist sie bekannt durch Fernsehauftritte ("Ich stelle mich") oder als Botschafterin des Deutschen Sportbundes in der Aktion "Nein zu Rassismus".

Als Gegner waren 21 Schachfreunde angetreten, darunter Repräsentanten aller sieben Mannschaften des Ratinger Schachklubs und Vertreter des Lintorfer Schachvereins. Die Ratinger machten es ihr nicht einfach, aber nach vier Stunden konnte der Vorsitzende des RSK, Klaus Trommer, doch den klaren Gesamtsieg der Großmeisterin verkünden. Sie siegte 13-mal, spielte fünfmal Unentschieden (gegen Kurt Ender, Walter Antz, Philip Welzel, Peter Krause, Jürgen Deschner) und verlor nur dreimal (gegen Clemens Bröker, Julius Chittka und Christian Busch).

Sportlich ging es aber sofort am nächsten Tag mit dem Heimspiel der 1. Mannschaft weiter. Hier ist der Ratinger Schachklub zurzeit auf der Erfolgsspur, denn die 1. Mannschaft, die gerade erst in die NRW-Klasse aufgestiegen ist, sorgt als Neuling im NRW-Schach für Furore. Am Sonntag bezwangen die Ratinger nach ihrem Auftaktsieg gegen Herne-Sodingen auch die SF Neuenkirchen mit 5-3. Beim Sieg gegen die Neuenkirchener blieben sogar alle Ratinger ungeschlagen.

Philip Welzel, Adrian Dinescu, Ralf Springer, Christian Busch, Matthias Gatterer und Michael Klengel spielten remis. Die beiden entscheidenden Siege fuhren Michael Preuschoff und Dirk Liedtke ein. Aufsteiger Ratingen I setzte sich damit als Neuling gleich an die Tabellenspitze der NRW-Klasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schachklub: Deutsche Meisterin spielt simultan zum Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.