| 00.00 Uhr

Ehemaligen-Treffen
Erinnerungen an den Firmengründer Hünnebeck

Ratingen. Zum 27. Mal treffen sich Hünnebeck-Ehemaligen. Es war das Jahr, als Deutschland mit dem Wunder von Bern Fußballweltmeister wurde. In Lintorf, auf dem über 40 Jahre lang brach liegenden Gelände eines ehemaligen Bergwerkbetriebes errichtete Dr. Emil Mauritz Hünnebeck im Jahr 1954 ein Unternehmen, das sich mit der Fertigung und dem Vertrieb von Schalungs- und Gerüstsystemen beschäftigte. Jetzt,in diesem Jahr wäre der Gründer des Lintorfer Unternehmens Hünnebeck 125 Jahre alt geworden.

Die Verbundenheit mit Hünnebeck wird schon seit Jahrzehnten gepflegt. Zu den regelmäßigen Wiedersehensfeiern treffen sich Jahr für Jahr bis zu 80 Ehemalige in Lintorf. Obwohl mittlerweile weit verstreut, reisen sie aus ganz Deutschland an und plaudern über gemeinsam Geschaffenes und Erlebtes.

Der nächste Hünnebeck-Kollegentreff, zu dem wieder alle ehemaligen und derzeitigen Hünnebecker eingeladen sind, findet am Samstag, 27. August, um 15 Uhr im Veranstaltungszentrum der Firma Hünnebeck auf dem Werksgelände in Lintorf, Rehhecke 80, statt.

Als Besonderheit dieses Treffens wird ein Film von Ernst Rieder gezeigt. Der Film "Die Frauenkirche Dresden, Errichtung - Zerstörung - Wiederaufbau" schildert die Geschichte dieses imposanten Bauwerkes und zeigt anschaulich, welch bedeutenden Anteil Hünnebeck am Wiederaufbau hatte.

Als millionenschwere Spende hat Hünnebeck das komplette Gerüstmaterial für den Wiederaufbau einschließlich dem technischen Planungsaufwand gesponsert.

Seit seiner Gründung hat sich Hünnebeck international als einer der führenden Anbieter fest am Markt etabliert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehemaligen-Treffen: Erinnerungen an den Firmengründer Hünnebeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.