| 00.00 Uhr

Ferien
Lebenshilfe erfüllt Sommerwünsche

Ratingen. Fragt man die Kinder und Jugendlichen, sind die Ferien vor Ort einfach klasse. Jana Tillmann nimmt schon zum vierten Mal in den Ferien teil: "Kettcar fahren und mit Anderen spielen ist toll."

Sechs Betreuerinnen und Betreuer sind für 12 Kinder und Jugendliche da. Die Leiterin der Gruppe, Manuela Jeske-Boquoi, freut sich über jeden Tag, an dem es nicht regnet. "Durch den Umbau in der Helen-Keller-Schule sind wir in der Nutzung der Räume etwas eingeschränkt. Regnet es nicht, machen wir mehr Ausflüge wie in den Velberter Herminghauspark, zum Blauen See und natürlich ins Schwimmbad. Darüber freuen sich die Kids am meisten. Denn auch in den Sommerferien öffnet das Ehepaar Weidenfeld sein privates Schwimmbad für die Ferienkinder der Lebenshilfe." Es kommt keine Langeweile auf. Spiele, Basteln, Beauty-Tag, Fußball und Co., Toben und Entspannen: Die Angebote orientieren sich an den persönlichen Interessen und Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen. Der Spaß steht im Vordergrund. "Wir möchten den Kindern ihre Wünsche erfüllen. Jeder sucht sich heraus, was er gerne machen möchte und tut dies in seinem eigenen Tempo. An die Schule erinnert nur noch das Gebäude, alles andere ist Spaß, Freude und Erholung", so der Betreuer Arsenio Godinho.

In den Herbstferien findet in der ersten Woche eine weitere Aktion statt.

Möglich sind die Angebote durch eine finanzielle Unterstützung vom Kreis Mettmann, der außerdem einen Teil der FsJler (Freiwilliges Soziales Jahr) für die Betreuung zur Verfügung stellt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ferien: Lebenshilfe erfüllt Sommerwünsche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.