| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Lebenshilfe feiert Schlager-Sommerfest

Ratingen. Schlager gehen immer, sorgen für Stimmung und geben einem Fest die richtige Würze. Wenn das einer weiß, ist das Heinz Hülshoff, singender Wirt aus der Nachbarstadt Ratingen, der mittlerweile bis in den tiefen Süden für gute Laune sorgt. Und so war es auch kein Wunder, dass er beim Sommerfest der Lebenshilfe in der Abtsküche, das in diesem Jahr eben unter dem Motto Schlager stand, ein gern gesehener Gast war. "Hier dabei zu sein, ist für mich eine Herzensangelegenheit", so der Sänger, der auch in seiner Heimatstadt jede Gelegenheit nutzt, um mit Freunden und Bewohnern der Lebenshilfe zu feiern.

Und dass die richtig Spaß haben können, bewiesen sie in bunten Verkleidungen bei strahlendem Sonnenschein auch in diesem Jahr wieder. Auch ein Karaoke-Wettbewerb und ein kleines Bühnenprogramm hatten die rund 20 Bewohner mit dem großen Helferteam vorbereitet. Eigentlich hätte es Hülshoffs Auftritt fast gar nicht gebraucht, auch wenn er wie immer eine echte Stimmungskanone war. Denn das, was die Lebenshilfe-Familie auf die Beine gestellt hatte, war alleine schon von hohem Unterhaltungswert. "Ich finde es bemerkenswert, was hier geleistet wird", raunte eine Besucherin dann auf dem Weg zum Parkplatz später ihrem Begleiter zu. Eine Meinung, die sie übrigens mit Sänger Hülshoff teilt, der erst vor kurzem anlässlich einer Feier der Lebenshilfe in Ratingen gesagt hatte: "Diese Arbeit ist unheimlich wichtig. Und wenn ich bei den Auftritten bei der Lebenshilfe sehe, wie viel Spaß und ungeschminkte Freude die Menschen haben, bin ich einfach glücklich." Glücklich machte er auch so manchen Bewohner, der auf Tuchfüllung mit dem "dicken Heinz" gehen konnte, um mit ihm zusammen zu schunkeln und zu singen. "Hoffentlich kommst Du bald wieder", bekam der Sänger bei der Verabschiedung mit auf den Weg. kr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Lebenshilfe feiert Schlager-Sommerfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.