| 00.00 Uhr

Lebenshilfe
Narrenbesuch bei der Frühförderung

Ratingen. Einen närrischen bunten Nachmittag der Frühförderung der Lebenshilfe gab es jetzt im Pfarrsaal St. Peter & Paul. "KomMitt zum RaKiKa! Die Superhelden sind schon da!" Das Motto des Ratinger Kinderprinzenpaares wurde von den kleinsten Jecken wörtlich genommen: Cowboys, Star Trek Helden, Rettungskraft, Indianer, Pippi Langstrumpf, Clowns. Viele Superhelden waren gekommen.

Die Lebenshilfe lädt traditionell Kinder und deren Familien, die die heilpädagogische Frühförderung besuchen, zu einem närrischen Nachmittag ein. Rund 30 Kinder und deren Eltern klatschten und tanzten durch den Saal. Mit originellen und einfallsreichen Kostümen waren Groß und Klein gekommen. Renate und Wolfgang Siegert, die ehrenamtlich das Programm seit vielen Jahren gestalten, sorgten für einen ausgelassenen Nachmittag mit Gesang und Spielen. Die kleine und mittlere Prinzengarde von Rot-Weiß besuchten die Kinder und boten den Zuschauern zwei tolle Gardetänze. Auch Gesangstalent Prinzessin Jaqueline I. stattete den Kleinen einen Besuch ab und brachte für jedes Kind ein Kuscheltier mit. Die Prinzessin fühlte sich sichtlich wohl, tanzte und spielte gerne mit. Danach stand noch die Wageneinweihung auf dem Programm. Jeweils einen Orden gab es für Fion und Hilde Weidenfeld und Caroline Feustel, Mitarbeiterin der Frühförderung. Gegen 18 Uhr endete das Fest. Müde vom Tanzen und Singen gingen die Kinder mit ihren Eltern und Großeltern glücklich nach Hause.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lebenshilfe: Narrenbesuch bei der Frühförderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.