| 00.00 Uhr

Stadtverwaltung
Neue Mitarbeiterin für Fairtrade

Ratingen. In Ratingen wird entwicklungspolitisches Engagement fortan einen noch höheren Stellenwert bekommen, wofür bei der Stadtverwaltung ab sofort Lena Steinhäuser sorgen wird: Am 1. Juni hat sie eine durch die Engagement Global gGmbH geförderte Projektstelle angetreten, um schon länger anvisierte Projekte wie die Zertifizierung als Fairtrade-Town in die Tat umzusetzen. Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel im kommunalen Bereich. Lena Steinhäuser (34) wird für zwei Jahre als Projektkoordinatorin den Zertifizierungsprozess der Stadt Ratingen zur Fairtrade-Town begleiten und außerdem die Verwaltung hinsichtlich einer fairen Beschaffungspraxis unter die Lupe nehmen.

Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft sollen in den Zertifizierungsprozess eingebunden und noch besser vernetzt werden. Neben der Stadtverwaltung werden der Einzelhandel, Restaurants und Cafés, öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Kirchen und Vereine sowie bestehende bürgerschaftliche Initiativen einbezogen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadtverwaltung: Neue Mitarbeiterin für Fairtrade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.