| 11.42 Uhr

Tiefenbroich
Orpheus-Theater spielt im Jägerhof

Tiefenbroich: Orpheus-Theater spielt im Jägerhof
Adolphe Brune, der Leiter des Theaters, mit einer Bühnenpartnerin beim munteren Operetten-Cocktail. FOTO: privat
Ratingen. Nach vier Jahren Abwesenheit gibt das Orpheus- Theater am kommenden Samstag, 18. Oktober, wieder ein Gastspiel im Hotel Jägerhof in Tiefenbroich, Jägerhofstraße 1. Rückblick: Im März 2000 gastierte das Operetten-Ensemble Orpheus Theater Ratingen auf Einladung des Bürgerverein Tiefenbroich, erstmals im Jägerhof. Der Erfolg war sensationell. Nach heftigem Applaus gab sich das Publikum erst zufrieden, als die Sängerinnen und Sänger des Ensembles auch ihr Zugabenrepertoire völlig erschöpft hatten.

Von nun an trat das Orpheus-Theater bis zum Jahr 2011 in ununterbrochener Folge alljährlich im Jägerhof auf und konnte mit ständig wechselndem Programm den Erfolg der ersten Vorstellung immer wieder toppen. 2012 löste sich der Bürgerverein Tiefenbroich auf, womit die erfolgreiche Zusammenarbeit beendet schien. Anfang des Jahres 2015 kam es auf Initiative des ersten Vorsitzenden des Gartenbau- und Heimatvereins Tiefenbroich, Wolfgang Kutsch, zu einem ersten Gespräch mit dem Leiter des Orpheus-Theaters, Adolph Brune. Beide waren sich einig darüber, dass die alte Liebesbeziehung zwischen dem Tiefenbroicher Publikum und dem Orpheus-Theater zu neuem Leben erweckt werden sollte.

So werden am Sonntag wieder Melodien aus "Der Zigeunerbaron", "Die lustige Witwe", "Im weißen Rössel" und aus vielen anderen bekannten Operetten erklingen. Mit einigen neuen Sängerinnen und Kostümen wird das Orpheus-Theater das Publikum für zwei Stunden in die Traumwelt der Operette entführen. Beginn der Vorstellung ist um 19 Uhr.

Das Ensemble aus acht Sängerinnen und Sängern mit langjähriger, zum Teil internationaler Bühnenerfahrung und einem profilierten Pianisten besteht, hatte sich bei seiner Gründung im Jahre 1997 vorgenommen, Operette einmal ganz anders zu präsentieren. An Stelle der üblichen Inszenierung eines kompletten Werks haben die Aktiven die Highlights der bekanntesten und beliebtesten Operetten ausgewählt, die sie halbszenisch, das heißt in den jeweils zum Stück passenden Originalkostümen aufführen. Die Erfahrung der ersten fünf Jahre habe das Konzept bestätigt: Das Publikum langweilt sich nicht, sondern bekommt einen Leckerbissen nach dem anderen serviert.

Karten zum Preis von zehn Euro sind an der Abendkasse zu haben oder können vorab unter Telefon 02102 444465 reserviert werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tiefenbroich: Orpheus-Theater spielt im Jägerhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.