| 00.00 Uhr

Politik
Realschüler besuchen Abgeordneten Droste im Landtag

Ratingen. Der Ratinger CDU-Landtagsabgeordnete Wilhelm Droste freute sich jetzt über den Besuch von Schülern der Friedrich-Ebert-Realschule. Es ist mittlerweile Tradition, dass die Schule - wie auch zahlreiche andere Schulen aus Ratingen - ihren Abgeordneten im Landtag besucht, um einen Einblick in die politische Arbeit auf Landesebene zu bekommen. Eine Gruppe von 18 Schülern der Ratinger Realschule machte sich nun auf den Weg in die Landeshauptstadt, um an einer speziell für Schüler entwickelten Einführung in die politische Arbeit teilzunehmen.

Dabei durften sie auch in den Plenarsaal und dort gemeinsam diskutieren. Danach stand ein Rundgang durch den Landtag und ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm. Abschließend trafen die Gäste mit ihrem Landtagsabgeordneten zu einer Diskussion zusammen. Dabei stand der Austausch über politisches Engagement im Vordergrund, aber auch Themen aus der Tagespolitik, wie der Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA und die Auswirkungen auf Deutschland.

Daneben interessierten die Schüler auch persönliche Themen - etwa, wie ein Arbeitstag im Leben eines Landtagsabgeordneten aussieht oder welche politischen Themen im Wahlkreis Droste besonders am Herzen liegen. "Ich bin sehr erfreut, wie intensiv die jungen Ratinger die aktuellen Themen innerhalb unseres Stadtgebiets verfolgen", so Droste. "Der gemeinsame Austausch über aktuelle politische Themen hat mir große Freude gemacht. Die Friedrich-Ebert-Realschule liegt mir bereits seit Jahren besonders am Herzen.

Als ehemaliger Realschüler spiegelt die Erfolgsgeschichte dieser Schule in besonderer Weise die Notwendigkeit der Schulform der Realschule wieder", sagte Droste. Er möchte mit den Schülern im Dialog bleiben und bat abschließend an, die Realschule in Kürze zu besuchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Politik: Realschüler besuchen Abgeordneten Droste im Landtag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.