| 00.00 Uhr

Brauchtum
Reserve-Schützen wählen ihre Spitze neu

Ratingen. Der Hauptmann der Reserve-Kompanie, Heinz Nikolaus, begrüßte rund 50 Teilnehmer zur Winter-Generalversammlung. Insbesondere freute er sich, dass Christian Schneider in der Bruderschaftsversammlung einstimmig zum 2. Chef der St. Sebastiani-Bruderschaft gewählt wurde. Dies gab es in der 122-jährigen Geschichte der Reserve-Kompanie erst zum vierten Mal - zuletzt von 1973 bis 1986 mit Josef (Jupp) Keusen, der anschließend noch weitere zehn Jahre 1. Schützenchef war. Auf dem Foto freuen sich mit Christian Schneider der 1. Bruderschaftschef Gero Keusen und Bernhard Vogel, als bisheriger 2. Bruderschaftschef.

Bevor es zum Jahresbericht und den Vorstandswahlen der Reserve-Kompanie zur 1. Garnitur ging, begrüßten die Reserve-Kameraden mit großem Applaus das Ratinger Prinzenpaar Roland I. und Ewa I. samt Schirmherr und Gefolge.

Die Neuwahlen der ersten Garnitur brachten folgende Ergebnisse: 1. Hauptmann: Heinz Nikolaus; 1. Schatzmeister: Rüdiger Ulrich; 1. Schriftführer: Rainer Petri, 1. Zeremonienmeister: Ralf Abend; 1. Schießmeister: Siegfried Wagner, Fähnrich: Carsten Richter; Spieß: Karsten Hoffmann; Zeugwart: Peter Koch, Jugendvertreter: Emanuel Hoffmann. Zusätzlich wurde Stephan Raithel als 2. Zeremonienmeister für den aufgerückten Ralf Abend gewählt.

Mit stehenden Ovationen dankten die Reserve-Kameraden Franz-Josef Herfs, der sein Amt als 1. Zeremonienmeister, in jüngere Hände übergab. Herfs war 12 Jahre aktives und unverzichtbares Mitglied im Vorstand und steht diesem auf zukünftig beratend zur Seite. Einstimmig wurde er zum Ehren-Vorstandsmitglied ernannt.

Darüber hinaus wurden zwei verdiente Kameraden mit der bronzenen Ehrennadel der Reserve geehrt: Patrick Hennes und Gerd Pfankuchen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum: Reserve-Schützen wählen ihre Spitze neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.