| 00.00 Uhr

Ausflug
Rote Funken im Karnevalsmuseum

Ratingen. "Kölsche Geschichten müssen nicht wahr sein, sondern schön", das lernten die Roten Funken im Karnevalsmuseum in Köln. Bis auf das Wetter bedurfte es keiner Schönfärberei, denn die jährliche Tingeltour war von Zeremonienmeister Dirk Metzner von Anfang bis Ende mit tollen Überraschungen gespickt worden. Das Ziel der Reise erfuhren die 150 Teilnehmer erst (unter anderem war auch Ehrenvorstand Werner Rohe mit an Bord, die Abordnung des Karnevals-Ausschusses mit Prinzenpaar musste aus zeitlichen Gründen absagen), als die Busse in Ratingen starteten.

Und dann ging es Schlag auf Schlag: Frühstück im Hotel, Besuch des Karnevalsmuseums mit individueller Führung, Treffen mit der "KG Treuer Husar Blau-Gelb" im Gewölbekeller des "Gilden im ZIMS" am Heumarkt und Auftritte vom Hühnerstall und Hahnenschrei, Marsch zum Brauereiausschank "Dom am Stapelhaus" und dort Party mit der Band "Druckluft" und dem Höhepunkt des Tages: ein Treffen mit dem Kölner Dreigestirn samt Gefolge. Und am Ende war es gar nicht mehr wichtig, dass dicke Regenwolken über Köln standen, lachte die Sonne doch aus allen Herzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausflug: Rote Funken im Karnevalsmuseum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.