| 00.00 Uhr

Kulturrucksack
Schüler besuchen Wuppertaler Synagoge

Kulturrucksack: Schüler besuchen Wuppertaler Synagoge
Die Ratinger Schüler vor einem Holzmodell der Synagoge. FOTO: Stadt Ratingen
Ratingen. Der jüngste Ausflug im Rahmen des "Kulturrucksack"-Programms führte eine Ratinger Schülergruppe nach Wuppertal. Nach einer Rundfahrt mit der Schwebebahn von Vohwinkel bis Oberbarmen besuchten die Ausflügler die Begegnungsstätte Alte Synagoge, ein Ort der Erinnerung an die jüdische Gemeinde in Wuppertal.

Die Gedenkstätte, erbaut 1994, befindet sich mitten im Stadtteil Elberfeld, an der Stelle, an der von 1865 bis zu ihrer Zerstörung im November 1938 die Elberfelder Synagoge stand. Im Rahmen einer Führung erhielten die Kulturrucksäckler einen Einblick in die jüdische Lebenswelt von früher und heute. Zum Abschluss des Rundgangs durften sich die Ratinger Schüler ins Gästebuch des Museums eintragen. Darin der Kommentar eines 14-Jährigen: "Ein wunderbares Museum, um sich der jüdischen Kultur und auch den Taten der Nationalsozialisten bewusst zu werden und diese Taten nie wieder möglich zu machen." Der nächste kostenfreie Kulturrucksack-Ausflug für zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche findet am Sonntag, 29. Oktober, statt. Dann steht unter anderem der Besuch der Schatzkammer St. Ludgerus in Essen-Werden auf dem Programm. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt per E-Mail unter info@spielmobilfelix.de" entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kulturrucksack: Schüler besuchen Wuppertaler Synagoge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.