| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadtwerke bauen Netz für Fernwärme aus

Ratingen. Betroffen ist der Bereich Wilhelmring: Mitte Oktober soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Das Projekt geht weiter und die nächste Phase: Die Stadtwerke Ratingen beginnen am kommenden Montag, 26. Juni, mit den Arbeiten am fünften Bauabschnitt im Rahmen des großen Fernwärmenetz-Ausbaus.

Betroffen ist der Bereich Wilhelmring von der Ecke Calor-Emag-Straße bis zum Kreuzungsbereich Maubeuger Ring/Hochstraße. Dort werden in den kommenden vier Monaten Fernwärmeleitungen mit einem Durchmesser von bis zu 40 Zentimetern verlegt.

Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die Arbeiten bis Mitte Oktober abgeschlossen sind.

Mit einer Beeinträchtigung des Straßenverkehrs ist nicht zu rechnen, da die Trasse zum größten Teil im Parkstreifen auf Höhe der Hausnummern 5 bis 13 verläuft. Lediglich die Parkplätze am Straßenrand sind daher während der gesamten Bauzeit nicht nutzbar, die Zufahrt zu den Grundstücken der Anwohner hingegen ist jederzeit gewährleistet.

Mit Abschluss der fünften Baumaßnahme haben die Stadtwerke Ratingen seit Oktober 2015 das bestehende Fernwärmenetz um insgesamt 3,7 Kilometer erweitert. Ziel des Großprojektes war es, zahlreiche öffentliche Gebäude wie das Technische Rathaus, die Eissporthalle oder die Realschule umweltfreundlich zu beheizen.

Als nächstes wird voraussichtlich Ende September 2017 auch das Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg ans Netz angeschlossen und mit Wärme beliefert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadtwerke bauen Netz für Fernwärme aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.