| 00.00 Uhr

Lintorf
Stadtwerke beginnen am Allwetterbad mit Bauarbeiten

Lintorf. Die Stadtwerke Ratingen haben damit begonnen, die Fundamente für ihr neues Blockheizkraftwerk am Allwetterbad Ratingen-Lintorf zu legen. Am Montag sind die Tiefbauarbeiten im Theo-Vollmert-Weg gestartet.

Da die Bauarbeiten gänzlich auf dem Gelände der Ratinger Bäder durchgeführt werden, sind für Autofahrer keine Verkehrsbehinderungen zu erwarten. Für Fußgänger und Radfahrer, die normalerweise den Theo-Vollmert-Weg nutzen, ist jedoch eine Umleitung über die Mühlenstraße und den Ulenbroich beziehungsweise über die Jahnstraße und den Ulenbroich eingerichtet. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich acht Wochen andauern und mit dem Ende der Sommerferien beendet sein.

Ein Blockheizkraftwerk ist eine Anlage, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung funktioniert und der gleichzeitigen Gewinnung von elektrischer Energie sowie Heizwärme dient. Abhängig von Größe und Leistung wird diese "stromerzeugende Heizung" direkt vor Ort zur Energiegewinnung eingesetzt, worin der wirtschaftliche und ökologische Nutzen von Blockheizkraftwerken begründet ist. Das neue BHKW am Allwetterbad beheizt künftig vor allem die Wasserbecken und liefert auch Strom für das Bad.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: Stadtwerke beginnen am Allwetterbad mit Bauarbeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.