| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadtwerke Ratingen suchen nach teuren Wärmelecks

Ratingen. Die Stadtwerke Ratingen bieten Hausbesitzern während der Heizsaison wieder die Möglichkeit, ihre Immobilie auf energetische Schwachstellen untersuchen zu lassen. "Man denkt, dass man sein Haus bereits sehr gut kennt. Sehr häufig gibt es jedoch verborgene Wärmebrücken, die man mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann. Die Wärmebildkamera macht die unterschiedlich warmen Flächen sichtbar und zeigt, wo vermehrt Wärme aus dem Inneren abgegeben wird", sagt die Energieberaterin der Stadtwerke Ratingen, Waltraud Rapp (Architektin). Eine schlecht isolierte Fläche am Dachfirst oder poröse Fenster-Dichtungen seien immer wieder solche Heizkostenfresser: "Häufig helfen bereits kleine Maßnahmen, um im Winter dauerhaft viel Geld zu sparen.

" Dazu gehört bereits richtiges Heizen und richtiges Lüften. Anmeldungen zur Thermografie-Aktion werden telefonisch oder über www.stadtwerke-ratingen.de/thermografie entgegengenommen. Weitere Informationen geben die Energieberater der Stadtwerke Ratingen Waltraud Rapp (Tel. 02102/485-209) und Martin Vogel (Tel. 02102/485-207).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadtwerke Ratingen suchen nach teuren Wärmelecks


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.