| 00.00 Uhr

Ratingen
Stadtwerke: Schüler lernen alles rund ums Wasser

Ratingen. Das große Interesse an dem Stadtwerke-Lernprojekt "Wasser macht Schule" hält weiter an. Bereits im achten Jahr in Folge haben die Stadtwerke Ratingen das Wasserwerk an der Broichhofstraße für fünf heimische Grundschulen zum Klassenzimmer umfunktioniert, um den Kindern spielerisch und mit vielen kleinen Experimenten die Themen Wasseraufbereitung und Wasserqualität näher zu bringen. Mit dem abwechslungsreichen Programm konnten erneut insgesamt 284 Grundschüler für den Sachkundeunterricht der Stadtwerke begeistert werden. "Wir haben bei der Vorbereitung der Stationen wieder stark darauf geachtet, dass die Kinder vieles selbst ausprobieren und in der Praxis nachvollziehen können. So machen ihnen die Themen am meisten Spaß, und sie nehmen viele neue Erfahrungen mit nach Hause", sagt Waltraud Rapp, Energieberaterin der Stadtwerke Ratingen und Organisatorin des Lernprojektes. An sechs unterschiedlichen Stationen erfuhren die Kinder, wie eine Wasseraufbereitung mit Blumentöpfen nachgebaut wird, wie dem Mineralwasser mit einem Strohhalm Kohlensäure entzogen werden kann und welchen Wert das Wasser hat. "Indem die Kinder erfahren, was ihre Eltern für einen Kubikmeter Trinkwasser zahlen, lernen sie das Wasser mehr zu schätzen."

Große Augen konnte Uwe Krone, Leiter der Wasseraufbereitung, auch bei der Führung durch das Wasserwerk beobachten. Die Schüler konnten erleben, welch großer Aufwand in der modernen Aufbereitungsanlage nötig ist, bevor das Trinkwasser durch das mehr als 392 Kilometer lange Wasserrohrnetz zuhause aus dem Wasserhahn fließt. Besonders die meterhohen blauen Filterkessel, durch die jährlich etwa drei Millionen Kubikmeter Trinkwasser fließen, haben die Kinder ungemein beeindruckt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stadtwerke: Schüler lernen alles rund ums Wasser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.