| 00.00 Uhr

Ratingen
Sternsinger bringen den Segen in jedes Haus

Ratingen. Alle vier Gemeinden von St. Peter und Paul schicken ihre kleinen Botschafter los. Mehr Anmeldungen in diesem Jahr. Von Gabriele Hannen

Seit 2008 sind die vier ehemals voneinander unabhängigen Ratinger kirchlichen Gemeinden St. Peter und Paul, St. Suitbertus, Herz Jesu und St. Jacobus d.Ä. zur Pfarre St. Peter und Paul zusammengeschlossen. Im Glauben sind sie vereint, in der Außenwirkung sicherlich verbesserungsbedürftig. So werden Anfang des Jahres alle vier Gemeinden Sternsinger auf die Reise schicken - aber Einzelheiten gibt es, wenn überhaupt, in sehr unterschiedlicher und zum Teil sparsamer Form.

"Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere - in Bolivien und weltweit" heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2016. Das aktuelle Beispielland ist Bolivien. 1959 wurde die das Dreikönigssingen erstmals gestartet. Inzwischen ist es die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. "Die Sternsinger kommen!" heißt es nun vom 2. bis zum 17. Januar 2016 in der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul - allerdings in jeder Gemeinde zu anderen Zeiten und an anderen Tagen. Mit dem Kreidezeichen "20*C+M+B+16" bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen drei Könige den Segen "Christus segne dieses Haus".

Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.000 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Die Kinder der Gemeinde Peter und Paul ziehen in diesem Jahr wieder an beiden Tagen (am 9. Und 10. Januar), es haben sich erfreulicherweise mehr Kinder als im Vorjahr angemeldet. Kindergarten-Kinder, Jungen und Mädchen aus der Gemeinde und Messdiener gehen auch wieder mit. Unterstützt wird die Aktion von Kinderliturgiekreis und dem Jugendleitungsteam. Zwei Väter übernehmen das "Sternsingertaxi" - sie fahren eine Sternsingergruppe zu den nicht fußläufigen Anmeldungen. "Wir versuchen alle 84 Straßen in den 20 Bezirken zu besuchen, die angemeldeten Besuchswünsche haben Vorrang. Um an allen Türen zu klingeln, fehlen leider Kinder", erklärt Britta Averdick vom Peter-und-Paul-Team. Der Abschluss in ihrer Gemeinde findet am 10. Januar um 18 Uhr in der Abendmesse in St. Peter und Paul statt. Dort wird auch das Geheimnis der Spendensumme gelüftet.

Die Sternsinger wollen den Ratingern den Segen Gottes in die Häuser bringen. Viele Menschen haben sich dafür angemeldet und warten nun (letzte Anmeldungen sind in Peter und Paul bis Freitag, 8. Januar, möglich). Man startet am 9. Januar um 9.45 Uhr im Pfarrzentrum St. Peter und Paul an der Turmstraße. Dort werden die "Könige" mit allem ausgestattet, was man als Sternsinger so braucht: Kostüm, Krone, Spendendose, Spendenausweis, die Segensaufkleber für die Häuser und natürlich mit einem Stern. Nach dem Mittagessen geht es noch einmal los, ebenso am Sonntag.

Weitere Informationen: sternsinger_peterundpaul-ratingen@gmx.de; sternsinger_st-suitbertus-ratingen@gmx.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Sternsinger bringen den Segen in jedes Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.