| 00.00 Uhr

Ratingen
Täter will Halskette entreißen und scheitert

Ratingen. Eine 67-jährige Frau wird auf der Berliner Straße in Ratingen West von hinten unvermittelt angegriffen.

WEST (RP/kle) Am noch frühen Donnerstagabend befand sich eine 67-jährige Frau aus Ratingen gegen 17.55 Uhr nach Einkäufen auf dem Heimweg und war auf dem Gehweg der Berliner Straße in Richtung Breslauer Straße unterwegs. Dort angekommen, betrat sie einen Innenhof in Höhe des Hauses Breslauer Straße Nummer sechs, als sie nach eigenen Angaben plötzlich und unerwartet von hinten angegriffen wurde. Ein unbekannter Mann griff ihr von hinten in den Mantelkragen und versuchte, der Frau eine umgehängte Halskette zu entreißen. Obwohl die Kette bei diesem Angriff tatsächlich riss, konnte der Unbekannte sie dennoch nicht entwenden. Der Angreifer flüchtete deshalb in der frühabendlichen Dunkelheit, ohne Beute, zu Fuß in Richtung Maximilian-Kolbe-Platz.

Die bei dem Überfall unverletzt gebliebene Ratingerin meldete den Vorfall umgehend der örtlichen Polizei. Trotz schneller und intensiver Fahndungsmaßnahmen konnte der flüchtige Angreifer nicht angetroffen oder identifiziert werden. Er wird vom Opfer so beschrieben: männlich, unbekanntes Alter, etwa 1,70 Meter groß und schlank, insgesamt dunkel gekleidet, er trug eine dunkle Mütze auf dem Kopf, die mittig senkrecht verlaufende weiße Streifen hatte.

An der Halskette der Geschädigten, bei der es sich um einfachen Modeschmuck handelt, entstand bei der Tat ein Sachschaden von etwa zehn Euro. Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des flüchtigen und noch unbekannten Straftäters vor. Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, jederzeit entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Täter will Halskette entreißen und scheitert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.