| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Tanzmarathon macht Stimmung in der Aula des Kant-Gymnasiums

Heiligenhaus. Die Tanzschule Heigl als Veranstalter musste ein tagesfüllendes Programm mut mehr als 700 Tänzern bewältigen.

Mehr als 700 Tänzer gaben sich am Samstag auf der Bühne der Kant-Aula sozusagen die Klinke in die Hand: Beim großen "Dance4Fans und Streetstyle"-Contest, ausgerichtet von der Tanzschule Heigl, sorgten sie mit ausgefeilten Choreografien, spannenden Entscheidungen und viel Spaß für Stimmung auf und vor allem vor der Bühne. Nach der erfolgreichen Premiere des Contestes im vergangenen Jahr, war für die Veranstalter der Tanzschule Heigl schnell klar, dass dieses Mega-Event wiederholt werden muss.

"Diese Veranstaltungen sollen Konzert-Atmosphäre versprühen und solange die Zahl der Tänzer und der Zuschauer in die Aula passt, werden wir auch weiterhin einen solchen Contest veranstalten", kündigte Jürgen Heigl, Chef der Tanzschule Heigl bereits im Vorfeld an.

Konzert-Atmosphäre gab es den ganzen Samstag lang und der hohe Zuspruch der Besucher am Samstag wie auch die tolle Stimmung gaben ihm dabei recht. "Es ist einfach cool, dass es so etwas auch mal hier in Heiligenhaus gibt", freuten sich Zuschauerin Sarah und ihre Freundinnen sicher stellvertretend für viele der Besucher.

Die Sporthalle des Gymnasiums wurde zur großen Umkleide, in der man sich auch warm tanzen konnte. Auf der Bühne selbst gab es für die Tänzer, die sich für die Europameisterschaft im Herbst qualifizieren wollten, professionelles Bühnenlicht und -ton; für die Talente ein zusätzlicher Nervenkitzel zum Jubel des begeisterten Publikums.

"Die Organisation dieses Tages ist für sich schon ein Fulltimejob", hatte Organisator Jürgen Heigl schon vor der Veranstaltung erklärt, trotzdem kann Heiligenhaus wohl mit einer Wiederholung im nächsten Jahr rechnen.

(sade)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Tanzmarathon macht Stimmung in der Aula des Kant-Gymnasiums


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.