| 00.00 Uhr

Ratingen
Theatergruppe erlebt tolle Abenteuer auf dem Dachboden

Ratingen. Währen des Weihnachtsmarktes lädt der Citykauf auch zum Zuschauen ein. "Der verstaubte Schatz" wird an den Samstagen im Advent gezeigt.

Dass die Adventszeit begonnen hat, merkt der geneigte Ratinger spätestens daran, dass die VHS-Theatergruppe WIR zur Premiere ihres Weihnachtsstücks ins Stadttheater bittet. An allen vier Samstagen der Vorweihnachtszeit findet dort (jeweils 15 Uhr) in Zusammenarbeit mit dem Citykauf eine Aufführung für Familien statt - ein schönes Ereignis nach dem gemeinsamen Einkaufen.

In diesem Jahr hat sich die Gruppe um Regisseur Jens D. Billerbeck die Geschichte "Der verstaubte Schatz" von Ulrich Engelmann ausgesucht. Es geht um sechs Kinder und Jugendliche, die einen Streich gespielt haben und zur Strafe einen Dachboden aufräumen müssen. Hier erleben sie, dass ihre Phantasie so ganz ohne die üblichen Hilfsmittel wie Smartphone oder Computer ein tolles Werkzeug ist, um Abenteuer zu bestehen. Dass sie am Ende der Geschichte erkennen, dass der verstaubte Schatz, nach dem sie eigentlich anfangs nur eher aus Langeweile gesucht haben, in Wirklichkeit sie selbst, ihre Freundschaft, ihre Träume sind, ist zwar ein harter Schlag mit der Moralkeule, aber dennoch bleibt der erhobene Zeigefinger aus.

Das liegt zum einen am Stück, zum anderen aber auch an der liebevollen Inszenierung der WIR-Mannschaft. Tolle Kostüme und ein Bühnenbild, das den verstaubten und mit Spinnweben bedeckten Dachboden zum Leben erweckt, sorgen für eine unterhaltsame Veranstaltung, die den Kindern Spaß macht und bei den Erwachsenen durchaus für die eine oder andere Erkenntnis sorgt.

Nicht zum ersten Mal hat die Gruppe das Stück auf dem Spielplan, bereits 2007 hatten sie es in der Adventszeit mit großem Erfolg gespielt. Schade war nur, dass zumindest bei der Premiere das Stadttheater maximal halb gefüllt war.

Es gab Zeiten, in denen jede der vier Veranstaltungen restlos ausverkauft war. Den fleißigen Akteuren wäre zu wünschen, dass es in den kommenden Wochen mehr Besucher gibt, denn an ihnen lag es sicher nicht, dass verhältnismäßig wenig Besucher im Theater waren, von denen am Ende aber ganz viele Autogramme von den Darstellern wollten.

Mehr Zuschauer wären auch eine tolle Motivation für das kommende Jahr, denn dann feiert die Theatergruppe WIR ihren 40. Geburtstag. Im Sommer wird es drei große Jubiläumsaufführungen geben.

Informationen unter www.theater-wir.de.

(wol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Theatergruppe erlebt tolle Abenteuer auf dem Dachboden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.