| 00.00 Uhr

Heiligenhaus/Haan
Tierschützer kooperieren mit der Stadt Haan

Heiligenhaus/Haan. Ab sofort arbeitet die Stadt Haan mit dem Tierheim in Velbert zusammen, wenn es um die Unterbringung von Fundtieren geht. Im Rathaus unterzeichneten Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke und Claudia Michel, Vorsitzende des Tierschutzvereins Velbert-Heiligenhaus, eine entsprechende Vereinbarung.

Nach der Schließung des Tierheims in Wuppertal im Spätsommer 2016 suchte die Stadt Haan einen neuen Partner, der herrenlose Tiere, die vom Betriebshof der Stadt Haan aufgegriffen werden, abholt und versorgt. Dieser Partner wurde nun mit dem Tierheim Velbert gefunden. Das vom Tierschutzverein Velbert-Heiligenhaus getragene Tierasyl im Nordkreis kooperiert bereits mit den Städten Heiligenhaus und Wülfrath (seit 2014). Die Vereinbarung beschränkt sich auf die klassischen Haustiere wie Hunde und Katzen. Das Tierheim Velbert versorgt durchschnittlich 20-30 Hunde, 20-50 Katzen und eine Vielzahl von Kleintieren wie Kaninchen und Hamster. Eine tierärztliche Betreuung ist gewährleistet. Die Haaner Bürgermeisterin ist zufrieden, dass mit dieser Vereinbarung eine langfristige Lösung gefunden wurde. Auch der Tierschutzverein freut sich über die Zusammenarbeit mit einer weiteren Kommune. Die Einnahmen, die das Tierheim durch die Kooperationen mit den Städten generiert, werden für die Unterkunft, Verpflegung und tierärztliche Versorgung der Tiere aufgewendet. Für weitere laufende Kosten, Reparaturen oder langfristige Investitionen ist das Tierheim auch weiterhin auf Spenden angewiesen. "Ein Tierheim ist wie ein kleines Unternehmen zu führen", sagt Claudia Michel bei ihrem Besuch in Haan. Das Tierheim beschäftigt vier Mitarbeiter. In diesem Jahr wurde erstmals eine Auszubildende für den Beruf der Tierpflegerin eingestellt. Das Tierheim an der Waldkampfbahn Wuppertal beherbergte zuletzt 60 Tiere. Monatlich blieben Kosten von 20.000 Euro ungedeckt. Das veranlasste den seit mehr als 150 Jahren bestehenden Tierschutzverein Wuppertal im Vorjahr zu den Schritt, die Einrichtung aufzugeben. Die zwölf Mitarbeiter mussten sich neue Arbeitsstellen suchen.

Kontakt: Tierschutzverein Velbert - Heiligenhaus, Langenberger Straße 92-94, 42551 Velbert, E-Mail: info@tierheimvelbert.de. Telefon: 02051 23328.

(-dts/köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus/Haan: Tierschützer kooperieren mit der Stadt Haan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.