| 00.00 Uhr

Ausstellung
Treffen der Beton-Tiere im Märchenzoo

Ausstellung: Treffen der Beton-Tiere im Märchenzoo
Samstag und Sonntag können Besucher diese und andere Betonfiguren im Märchenzoo am Blauen See begutachten. FOTO: privat
Ratingen. Seine Welt ist bunt, sie besteht aus vielen verschiedenen Formen und sie ist fantasievoll. Wenn sich der Ratinger Betonkünstler Walter Remitschka in seinen Keller zurückzieht, schafft er Figuren, die später Lachen, Schmunzeln und auch Staunen verursachen. Denn eins sind seine Werke ganz sicher nicht: langweilig und grau.

"Besucher des Märchenzoos am Blauen See in Ratingen kennen schon ein paar meiner Figuren", freut sich der 66-jährige Ratinger. Er hat viele der Figuren im Märchenzoo erneuert.

Walter Remitschka hat auch Zwerge für den Zoo geschaffen. FOTO: a. blazy

Die sieben Zwerge aus "Schneewittchen" sind in seinem Künstlerkeller entstanden, ebenso die alte Hexe aus dem Märchen "Hänsel und Gretel". Aber auch auf dem Weg durch den Märchenzoo begegnen die Menschen seinen Figuren. "Mein kunterbunter Hund, der im Sandkastenbereich steht, lädt vor allem Kinder dazu ein, sich darauf zu setzen und in ihrer Fantasie Ausritte auf dem ungewöhnlichen Begleiter zu unternehmen und Abenteuer zu bestreiten", schmunzelt Remitschka.

Gackern nicht, sind aber putzig: Remitschkas Betonhühner.

Am Wochenende werden sich viele weitere bunte Figuren im Märchenzoo einfinden. Samstag und Sonntag findet dort eine Betonfigurenausstellung statt. "Ich werde 40 bis 50 Figuren ausstellen", sagt Remitschka und strahlt. Hört man ihn über seine Kunst sprechen, spürt man, dass er mit seinem Herzen dabei ist. "Meine Frau kommt zwischendurch immer mal wieder runter in mein Atelier, damit sie nicht vergisst, wie ich aussehe", lacht der 66-Jährige. "Wenn ich an meinen Figuren sitze, vergesse ich die Welt um mich herum - und vor allem die Zeit." Seine Bandbreite ist groß und alles andere als langweilig. "Ich lasse mich sehr gerne inspirieren und bin für eigene Ideen der Menschen offen", sagt der gelernte Druckermeister. "Ich mag es sehr, wenn meine Fantasie gefordert ist. Einmal sollte ich eine Saufziege und einen Schluckspecht entwerfen und anfertigen". Mit vielen Ideen dazu verschwand er in seinem Künstlerkeller - als er wieder auftauchte, seien die Auftraggeber mehr als zufrieden mit dem Ergebnis gewesen. "Kommen Sie am Wochenende in den Märchenzoo", lädt Remitschka ein. Die Ausstellung von Walter Remitschka findet Samstag und Sonntag zu den Öffnungszeiten des Märchenzoos am Blauen See statt. Er hat an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder ab zwei Jahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ausstellung: Treffen der Beton-Tiere im Märchenzoo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.