| 14.36 Uhr

Ratingen
Triathlon-Teilnehmer wird bei Unfall schwer verletzt

Ratingen: Triathlon-Teilnehmer wird bei Unfall schwer verletzt
Ein Rettungshubschrauber brachte einen verletzten Radfahrer in eine Duisburger Unfallklinik. FOTO: Polizei
Ratingen. Beim Triathlon in Ratingen sind am Sonntag zwei Radfahrer zusammengestoßen. Ein Beteiligter wurde schwer verletzt. Der Mann ist wohl außer Lebensgefahr. 

Der Hubschrauber brachte den Mann in eine Duisburger Unfallklinik. Der zweite Beteiligte wurde von einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Das teilte die Feuerwehr Ratingen mit. Das Unglück hatte sich auf der ausgewiesenen Fahrradstrecke in Höhe der Straße Zum Schwarzebruch ereignet. Die Ursache des Zusammenstoßes ist bislang unklar. 

Nach Angaben von Triathlon-Organisator Georg Mantyk wurde die Veranstaltung nicht unterbrochen. "Die Teilnehmer mussten die Unfallstelle allerdings langsam umfahren." Das Sicherheitskonzept habe funktioniert: "Innerhalb von drei Minuten war der Rettungswagen am Unfallort, nach neun Minuten der Heli." Ein Sprecher der Kreispolizei Mettmann teilte am frühen Nachmittag auf Anfrage mit: "Die beiden verunglückten Radsportler sind nicht lebensbedrohlich verletzt."

 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Triathlon-Teilnehmer wird bei Unfall schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.