| 00.00 Uhr

Ratingen
Trimborn-Preisträger geben Klavier-Konzert

Ratingen. Auf ein klassisches Konzert der Extraklasse können sich Musikfreunde am Sonntag, 12. November, um 18 Uhr im Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststraße 23, freuen. Dann stellen die diesjährigen drei Gewinner des Ferdinand-Trimborn-Förderpreises NRW in der Sparte Klavier ihr Können beim Preisträgerkonzert unter Beweis.

Schon seit vielen Jahren begeistern die 16-jährige Yumeka Nakagawa aus Meerbusch, die 18-jährige Johanna Sielicka aus Münster sowie der 17-jährige Erik Breer aus Neuss mit ihren Darbietungen die Zuschauer. Alle drei waren Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert", erhielten darüber hinaus weitere Auszeichnungen und sind teilweise bereits Jungstudenten an den Musikhochschulen.

Ihr großes musikalisches Können demonstrierten sie eindrucksvoll auch bei der Endausscheidung um den 18. Ferdinand-Trimborn-Förderpreis NRW Ende September in Ratingen. Das Preisträgerkonzert am 12. November eröffnet der Drittplatzierte Erik Breer mit Rondo D-Dur, KV 485 von Wolfgang Amadeus Mozart, Nocturne Nr. 9, H-Dur, op. 32 Nr. 1 von Frédéric Chopin und Thème original et variations, F-Dur, op. 19 Nr. 6 von Peter Iljitsch Tschaikowsky. Anschließend spielt Johanna Sielicka, die bei der Endausscheidung den zweiten Rang belegte, Rondo a-Moll, KV 511 von Wolfgang Amadeus Mozart, Scherzo Nr. 2 - Le Méditation - b-Moll Op. 31 von Frédéric Chopin und Etüde Nr. 2 - Vivace - aus 10 Etüden für Klavier von Grazyna Bacewicz.

Nach der Pause erhalten die drei Preisträger offiziell ihre Preise überreicht. Im Anschluss kommen die Zuschauer in den Genuss des Auftritts der Siegerin Yumeka Nakagawa. Sie spielt Präludium und Fuge Nr. 3 Cis Dur BWV 848 von Johann Sebastian Bach, Rondo F-Dur, KV 494 von Wolfgang Amadeus Mozart und La Leggierezza - Mephisto Walzer Nr.1 von Franz Liszt. Eintrittskarten kosten zehn Euro.

(jün)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Trimborn-Preisträger geben Klavier-Konzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.