| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Trio steht für Rock-Experimente

Heiligenhaus. Heute Abend spielen Joe Brozio und Band im Jugendfreizeitheim Club.

Ein Stück Rock-Tradition lebt auf: Joe Brozio & Band sind heute, 20 Uhr, zu Gast im Club an der Hüsbecker Straße. Bereits Mitte der siebziger Jahren arbeitete er als Studiomusiker für diverse Produzenten, darunter Rene Tinner (Lou Reed) und Henry Staroste (Doro, Warlock).

Neben der Arbeit mit verschiedenen Art-Rock Bands und Fusion-Projekten spielte er auch viele Jahre in diversen JazzRock-Bands. Gegen Ende der neunziger Jahre verschlug es ihn nach Holland. Als Gitarrist der Band Savannah und des in Nashville lebenden Singer/Songwriters Billy Yates machte er dort Karriere.

Festivals und Tourneen führten ihn kreuz und quer durch Europa. Ebenfalls in Holland gründete er 2005 seine eigene Joe Brozio Band mit Musikern aus vier verschiedenen Ländern und spielte damit mehrere Jahre lang erfolgreich eine Hommage an Eric Clapton. Über diverse Umwege kam es schließlich zur Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Kofi Baker, Sohn des legendären Ginger Baker. Ein gemeinsamer Auftritt gab den Ausschlag für Joes Entscheidung, sich wieder ganz dem Blues und der Herausforderung eines Powertrios widmen zu wollen. Mit Bob Willemstein am Bass und Florian Brüning am Schlagzeug sind zwei Musiker aus einer jüngeren Generation in diesem Trio, die ihrerseits die Energie, Spielfreude, aber auch Neugier und Experimentierfreudigkeit einbringen, die dieses Trio auszeichnet. Hier spielen drei Musiker der Extraklasse

Tickets kosten 18 Euro an der Abendkasse, 15 Euro im Vorverkauf (Kulturbüro).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Trio steht für Rock-Experimente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.