| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
US-Gaststudentin lebt in Heiligenhaus

Heiligenhaus. Katelyn Zeits kam mit einem Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programm.

Seit dem Sommer vergangenen Jahres lebt die 15-jährige US-Amerikanerin Katelyn Zeits in Heiligenhaus. Sie hat ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) des Bundestages und des US-Kongresses erhalten, das ihr diese einmalige Möglichkeit gibt. Die SPD-Abgeordnete Kerstin Griese hat sich jetzt mit ihr getroffen, um sich von den Erfahrungen der Schülerin berichten zu lassen.

Katie Zeits kommt aus Travor City in Michigan und hat dort die Senior High School besucht. "Jetzt bin ich an der Realschule Heiligenhaus in der 9. Klasse", sagt sie. Griese ist sehr beeindruckt von den guten Deutschkenntnissen der Amerikanerin. "Ich hatte schon zwei Jahre Deutsch", berichtet Zeits von ihren Vorkenntnissen. Im Unterricht gebe es deutliche Unterschiede zwischen ihren Schulen in Travor City und Heiligenhaus. Auch Chiara Vonhoff, die sich bei der Austauschorganisation Youth for Understanding ehrenamtlich engagiert, bestätigt die großen kulturellen Differenzen. Die Heiligenhauserin war vor zwei Jahren von Kerstin Griese ausgewählt worden, mit einem PPP-Stipendium nach Minnesota zu reisen. "In den USA habe ich viel über Deutschland gelernt", erzählt Vonhoff von den Erfahrungen ihres USA-Jahres. "Was ist typisch deutsch?" Die Beantwortung dieser Frage habe ihr geholfen, mit den vorherrschenden Vorurteilen umzugehen, so Chiara Vonhoff, die im nächsten Jahr ihr Abitur am Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg in Ratingen machen wird.

"Viele Leute reden über andere Länder, sie wissen aber nichts", kann auch Katie Zeits von vielen Vorurteilen berichten. Kerstin Griese freut sich darüber, dass das Austauschprogramm sein Ziel erreiche, wenn einige der Vorurteile ausgeräumt werden. "Wer für unser Parlamentsprogramm ausgewählt wird, reist als junge Botschafterin in das Gastland. Das ist nicht nur eine große persönliche Erfahrung, sondern auch eine wichtige Aufgabe", sagt Griese. Katie Zeits wird noch bis zum Juli bei ihren Gasteltern und drei Gastgeschwistern in Isenbügel leben. Dann reist sie mit unschätzbaren Erfahrungen wieder zurück nach Michigan.

Griese weist darauf hin, dass Youth for Understanding noch Gastfamilien für amerikanische PPP-Stipendiaten sucht. Wer Interesse hat, kann sich unter 040 2270020 oder gastfamilien@yfu.de informieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: US-Gaststudentin lebt in Heiligenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.