| 00.00 Uhr

Ratingen
Verdis "Rigoletto" ist live im Ratinger Kino zu erleben

Ratingen. Giuseppe Verdis tragisches Meisterwerk "Rigoletto", zählt zu den beliebtesten Opern überhaupt und wird am Dienstag, 16. Januar, um 20.15 Uhr live im Ratinger Kino aus dem Royal Opera House London übertragen.

David McVicars Produktion betont die Tragik der Geschichte mit dunklen, von der Renaissance inspirierten Kulissen und Kostümdesigns. Die Inszenierung entwirft eine schockierende und heimtückische Welt. Prunkvoll gekleidete Höflinge vergnügen sich in Orgien und Gelagen zu Verdis berauschenden, schwungvollen Tänzen.

Zahlreich sind die musikalischen Höhepunkte, darunter die die bekannten Arien "Questa o quella" und "La donna è mobile", (die durch den Tenor Luciana Pavarotti berühmt wurde) und das beliebte prachtvolle Quartett aus dem 3. Akt "Bella figlia dell amore", das die Stimmen wunderbar ineinander verwebt und in dem britischen Komödien-Filmdrama "Quartett" zu hören war.

Alexander Joel dirigiert eine Besetzung, die vom griechischen Bariton Dimitri Platanias in der Titelrolle angeführt wird, mit dem amerikanischen Tenor Michael Fabiano als Herzog von Mantua sowie der englischen Sopranistin Lucy Crowe als Gilda.

Karten hierfür sind im Kino 1 + 2, Lintorfer Straße 1, im Vorverkauf zum Preis von 24,50 Euro (inklusive Sektempfang) an den Kinokassen erhältlich.

(köh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Verdis "Rigoletto" ist live im Ratinger Kino zu erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.