| 00.00 Uhr

Ratingen
Verein sammelt Einspruchskarten gegen Fluglärm

Ratingen. Viele Ratinger Bürger sehen hinter dem Antrag der Düsseldorf Flughafen GmbH zur Kapazitätserweiterung eine unzumutbare Ausweitung der Flugbewegungen in der Region Ratingen. Sie befürchten deutlich mehr Lärm und Luftschadstoffe. Bei der Informationsveranstaltung des Vereins "Ratinger gegen Fluglärm" in Lintorf zeigte sich ein deutlicher Widerstand gegen die Pläne des Flughafens (die RP berichtete). Willkommen sind daher die vorbereiteten Vordrucke für die Abgabe eines Einspruchs gegen den Antrag.

Bei der Informationsveranstaltung wurden 1.700 Exemplare von den Besuchern mitgenommen. Ab sofort erhält in den Ortsteilen Tiefenbroich, Lintorf, Hösel und Breitscheid jeder Haushalt einen Vordruck. Für die Ratinger Bürger in den übrigen Stadtbereichen werden ab dem heutigen Freitag in den Stadtteilbüchereien und im Bürgerbüro Vordrucke ausliegen.

Die Vordrucke enthalten eine Postkarte mit einem allgemeinen Einspruchstext. Zudem sind Leerzeilen vorhanden, in die die Einsprecher individuelle zusätzliche Argumente und Gründe eintragen können. Dadurch können die Bürger ihre Betroffenheit unterstreichen und ihren Einspruch gegen mehr Flüge verdeutlichen. Die Bürgerinitiative bittet, diese Möglichkeit für eine persönliche Ausrichtung des Einspruchs zu nutzen. Die Postkarten werden gesammelt und fristgerecht bis zum 8. Juli der Bezirksregierung Düsseldorf übergeben. Es wird darum gebeten, die Postkarte zu frankieren, weil sonst Kosten für die Bürgerinitiative entstehen. Die Einspruchskarten können auch bei der angegebenen Anschrift in den Briefkasten eingeworfen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Verein sammelt Einspruchskarten gegen Fluglärm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.