| 00.00 Uhr

Ratingen
Volkssolidarität hatte Idee zur "Netten Toilette"

Ratingen. Die Volkssolidarität Ratingen ist positiv überrascht, dass ihr Vorschlag aus dem Jahre 2009, das Projekt "Nette Toilette" in Ratingen einzuführen, nach fast sieben Jahren wohl umgesetzt wird. "Mit Schreiben vom 1. Februar 2009 haben wir den damaligen Bürgermeister Birkenkamp gebeten zu prüfen, ob die ,Nette Toilette' auch für Ratingen ein Möglichkeit wäre", erklärt Gabi Evers, Vorsitzende der Volkssolidarität Ratingen. Birkenkamp habe damals zwar zugesagt, die Idee aufzugreifen und das Amt für Zentrale Gebäudewirtschaft bitten würde, in Verbindung mit der Ratinger Marketing GmbH, die Umsetzung mit der Zielsetzung einer Realisierung zu prüfen.

"Danach war dann aber bis zum Antrag der SPD im Jahre 2011 Funkstille", so Evers weiter. Wobei sie leicht ironisch anmerkt, dass die Prüfung und Umsetzung einer Verbesserung nach sieben Jahren "für Ratinger Verhältnisse ja eigentlich noch relativ schnell" sei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Volkssolidarität hatte Idee zur "Netten Toilette"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.