| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Volkstrauertag mit Gedenkstunde und Filmvorführung

Heiligenhaus. Die Stadt veranstaltet am 15. November um 11.30 Uhr im Haus der Kirche, Hauptstraße 200, eine Gedenkstunde zum Volkstrauertag. Und der Stadtmarketing-Arbeitskreis Kultur und Gesellschaft zeigt um 19 Uhr in Kooperation mit der Evangelischen Kirche den Film "Heil Heiligenhaus - Jugend in Heiligenhaus während der Nazizeit". Darin erzählen Zeitzeugen von ihrer Kindheit und Jugend während des Dritten Reiches in Heiligenhaus.

Für die Produzenten, sechs Schüler aus der Oberstufe der Gesamtschule, war diese Vergangenheit in ihrer Heimatstadt ein Buch mit sieben Siegeln. "Wir sahen eine Gelegenheit, durch Zeitzeugen mehr zu erfahren", war ihre Motivation. So opferten sie die Herbstferien für ein Projekt, das harte Arbeit von morgens 9 bis abends 19 Uhr innerhalb einer Woche erforderte. "Vieles ging uns unter die Haut, und nicht selten hatten wir schlaflose Nächte", erzählt Jana Burg heute noch nach neun Jahren, denn der 45-minütige Videofilm wurde 2006 gedreht. Der Film wird von einem Klezmerquartett umrahmt. Die Band "Ma Yofes" steht unter der Leitung von Sonia Cohen (Violine), der Rektorin der Heiligenhauser Realschule mit ihren Freunden Volker Evers (Gitarre) Barbara Hoenecke Klarinette) und Christiane Meis-Schrörs (Akkordeon). Nach dem Film werden melancholische Klänge zu hören sein. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Volkstrauertag mit Gedenkstunde und Filmvorführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.