| 00.00 Uhr

Ratingen
Vorstand wacht über Kirchenfinanzen

Ratingen: Vorstand wacht über Kirchenfinanzen
Daniel Schilling, Pfarrer von St. Peter und Paul, steht als Mitglied des Kirchenvorstandes fest. Die übrigen Mitglieder werden von den Gläubigen gewählt. FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Am morgigen Sonntag lassen sich die Kandidaten für die Wahl zum Kirchenvorstand bei St. Peter und Paul vorstellen. Von Gabriele Hannen

Die katholischen Christen, die den Kirchenvorständen (KV) angehören, haben weder einen leichten Job, noch geht es in ihrem Tätigkeitsbereich um die sogenannten "soft skills", die eher sozialkompetenten Fähigkeiten. Sie haben harte Fakten vor sich. Sie beschließen nämlich Ausgaben, wachen über die Einnahmen, diverse Immobilien- und Personal-Angelegenheiten.

Deshalb wird auch immer nur der halbe KV auf sechs Jahre gewählt, während die andere Hälfte der Mitglieder für Kontinuität sorgt. Am morgigen Sonntag, 8. November, präsentieren sich die neuen Kandidaten. Am Wochenende, 14. und 15. November, kann gewählt werden. Darüber hinaus ab sofort per Brief in den Pfarrbüros zu deren Öffnungszeiten.

In St. Peter und Paul könnten 10.000 Kirchensteuer zahlende Gemeindemitglieder zur Wahl gehen - nur 3000 sind nicht wahlberechtigt. Wen sie allerdings auf den Schild heben, sollten sie durch tapferes Ratinger-Sein oder durch regelmäßigen Kirchgang schon wissen.

Damit spielt Peter und Paul nämlich eine ganz besondere Rolle: Die Pfarrkirche lässt vorstellen. Wer die Kandidaten also nicht kennt, dem sei die Moderation von Pfarrgemeinderats-Mitglied Marco Dadomo empfohlen.

Unter den Männern und Frauen, die die frei werdenden Posten anstreben, waren nämlich einige, die den persönlichen Vorstellungstermin nicht einhalten konnten. Nun tritt niemand von ihnen leibhaftig auf.

Dadomo wird am Samstag, 7. November, in der Messe um 17 Uhr in Herz Jesu und um 18.30 Uhr in St. Jacobus, sowie am Sonntag, 8. November, in der Messe um 10.30 Uhr in St. Suitbertus und 12 Uhr in St. Peter und Paul die Kandidaten vorlesen und ihre Visionen erläutern. Gewählt werden können für St. Peter und Paul: Wolfgang Danzeglocke, Bernd-Ulrich Dietz, Bern Jeuken, Joachim Jünke, Benjamin Kirmas, Dr. Dirk Künzel, Anja Mathony, Theo Pollheim, Michael van de Sand, Michael Weber.

Gewählt werden kann am Wahlwochenende an den einzelnen Kirchtürmen zu folgenden Zeiten:

St. Suitbertus, Marienkapelle, am Sonntag, 15. November, von 8.30 bis 12.15 Uhr. St. Jacobus, Sitzungszimmer, Jacobusgasse 3, am Samstag, 14. November, von 17.30 bis 20.30 Uhr, und am Sonntag, 15. November, von 11 bis 14 Uhr.

St. Peter und Paul, unter dem Turm, am Sonntag, 15. November, zwischen 10 und 13.30 Uhr sowie zwischen 17.30 und 19.30 Uhr.

Herz Jesu im hinteren Teil der Kirche, am Samstag, 14. November, zwischen 16 und 19 Uhr, und am Sonntag, 15. November, zwischen 9.30 und 12 Uhr. Die Kandidaten in St. Anna: Dr. Heinz-Peter Baumann, Karl Heinz Berns, Hans-Gerd Böhnke, Klemens Graute, Heinrich von der Heiden, Wilderich von Ketteler, Ludger Kill, Dr. Eberhard Nagler, Martin Schüling.

St. Marien und Heilig Geist:

In dieser Gemeinde gehören zum Kirchenvorstand zehn gewählte Mitglieder, davon sind fünf Mitglieder am 14./15. November neu zu wählen. Die Kandidaten werden sich am Sonntag, 8. November, in den Gottesdiensten um 9.45 Uhr in St. Marien und um 11.30 Uhr in Heilig Geist, jeweils am Ende der Messe, vorstellen.

Informationen soll es auch im Schaukasten an den Kirchen und auf der Website geben.

Wahlgelegenheit besteht in Tiefenbroich oder West in beiden Kirchen: Samstag, 14. November, von 6.30 bis 17 Uhr im Pfarrsaal St. Marien, sowie von 17.15 bis 19 Uhr im Pfarrsaal Heilig Geist; am Sonntag, 15. November, von 9.15 bis 11 Uhr im Pfarrsaal St. Marien und von 11.15 bis 13 Uhr im Pfarrsaal Heilig Geist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Vorstand wacht über Kirchenfinanzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.