| 00.00 Uhr

Ratingen
Wagner-Spezialist spricht beim Kulturkreis

Ratingen. RP-Redakteur Wolfram Goertz berichtet über "merkwürdige Todesfälle" beim Komponisten.

"Merkwürdige Todesfälle bei Richard Wagner" sind das Thema eines Vortrags von Wolfram Goertz im Kulturkreis Hösel am Donnerstag, 2. November, 19 Uhr, im Haus Oberschlesien an der Bahnhofstraße.

Dies ist ein Thema, von dem der bekannte Musikkritiker und Redakteur bei der Rheinischen Post sich besonders gut auskennt, besucht er doch als kundiger und kritischer Beobachter seit Jahrzehnten die Festspiele in Bayreuth und ist also mit allen Wagner-Opern, aber auch sonstigen Hintergründen bestens vertraut.

Von vielen musikalischen Beispielen begleitet, versucht er, Fragen zu beantworten wie: Was ist ein Liebestod? Woran stirbt Isolde wirklich? Warum sinkt Kundry entseelt zu Boden? Kann man an einem Speerstich in den Rücken wirklich sterben wie Siegfried? Warum springt Senta im "Fliegenden Holländer" ins Wasser? Was ist das für eine seltsame Wunde, an der Amfortas im "Parsifal"laboriert?

Wolfram Goertz hat Musik und Medizin studiert und ist zugleich Redakteur der Rheinischen Post und Koordinator der Interdisziplinären Ambulanz für Musikermedizin am Universitätsklinikum Düsseldorf.

Wolfram Goertz, schon mehrmals zu Gast im Kulturkreis Hösel, garantiert - wie immer - maximale Belehrung, Erbauung und Heiterkeit, betont der Kulturkreis Hösel.

Ort: Bahnhofstraße 71 in Hösel. Preis: zehn Euro. Reservierung: Tel. 02102/1019033.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Wagner-Spezialist spricht beim Kulturkreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.