| 00.00 Uhr

Ratingen
Waldorfkindergarten feiert 25. Geburtstag

Ratingen: Waldorfkindergarten feiert 25. Geburtstag
FOTO: Blazy, Achim (abz)
Ratingen. 1990 schlossen sich Eltern zusammen und gründeten den Waldorfkindergarten an der Mülheimer Straße. Sie wollten ihren Kindern - umgeben von Natur und natürlichen Materialien - einen Raum geben, in dem sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen können.

25 Jahre später ist der Kindergarten noch immer ein besonderer Ort: Hinter dem roten Haus gegenüber der Anne-Frank-Schule ist ein großer Garten zum Verstecken. Dort können die Kinder Kräuter anpflanzen und Obst zum Marmeladekochen ernten, dort wohnen auch die beiden Kaninchen, um die sich die Kinder mit Hilfe ihrer Erzieher kümmern.

Das Haus selbst ist über 80 Jahre alt und ein ehemaliges Wohnhaus. Dort kann ausgiebig gespielt werden: Da wird der Tisch zum Löwenkäfig, das Puppenhaus zum Königsschloss, und nebenbei werden Eintrittskarten für die Zirkusvorführung in der Ecke gebastelt. Kirschkerne oder Kastanien gibt es im Kaufladen, Kartoffeln und Käse oder das Futter für die Pferde. "Die Phantasie der Kinder darf sich bei uns frei ausleben, sie wird genährt durch Märchen, Lieder und Gedichte, die wir aussuchen", sagt Maria Keuck, Mitgründerin und Leiterin des Kindergartens. Christliche Jahresfeste und Kindergeburtstage sind die herausragenden Ereignisse im Kindergartenalltag. Die Kinder leben in den beiden Gruppen zusammen wie in einer großen Familie. "Wir bereiten jeden Tag gemeinsam das Frühstück vor und essen zusammen.

Die Kinder lieben es, die Brötchen zu kneten oder das Obst für das Müsli zu schneiden", sagt Maria Keuck. Die Kinder helfen gerne und selbstverständlich bei der Hausarbeit wie beim Tischdecken, Spülen oder Aufräumen. Jeden Tag geht es außerdem heraus in den Garten, auch dort helfen die Kinder beim Fegen, Rasenmähen, Unkraut jäten oder Feuerholz stapeln. Oder sie schnitzen, töpfern oder filzen im Atelier. "Wir sind ein sehr aktiver Kindergarten. Und dennoch kommt das Spielen nicht zu kurz. Das ist die eigentliche Tätigkeit der Kinder, und darin unterstützen wir sie nach Kräften", so Keuck. Darüber hinaus machen die Gruppen jeden Tag Finger-, Kreis-, Rate- und Singspiele.

Der Kindergarten hat zwei Gruppen für Kinder zwischen zwei und 6 Jahren. Die Einrichtung ist werktags von 7 bis 16 Uhr geöffnet. Das Frühstück wird gemeinsam zubereitet. Eine Köchin bereitet das vollwertige Mittagessen täglich frisch zu. Außerdem gibt es das Spielgärtlein, eine Gruppe für acht bis zehn Kinder. Das Spielgärtlein ist an drei Wochentagen von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Am Donnerstag, 27. August, findet um 20 Uhr ein Infoabend im Kindergarten an der Mülheimer Str. 60 statt. Eltern sind zu einer Führung eingeladen. Anmeldungen unter Telefon 83047.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Waldorfkindergarten feiert 25. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.