| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Wechsel bei den Wirtschaftsjunioren

Kreis Mettmann. Der neue Geschäftsführer heißt Marcus Stimler und kommt von der IHK Nord-Westfalen. Von Stefan Mülders

"Du hast den Wirtschaftsjunioren deinen Stempel aufgedrückt, du hast tolle Arbeit für uns geleistet und wir konnten uns immer auf dich verlassen." Mit diesen Worten dankte Francesco Calio, Kreisvorsitzender der Wirtschaftsjunioren (WJ) Niederberg, der aus dem Amt scheidenden Geschäftsführerin Tina Schmidt. Sechs Jahre lang hatte sie - überwiegend von der Zentrale der IHK Düsseldorf aus - die WJ im Kreis Mettmann hauptamtlich begleitet. "Du warst nicht nur unsere Geschäftsführerin, sondern ein wesentlicher Teil unseres Kreises." Denn Tina Schmidt erledigte nicht nur die administrativen Tätigkeiten, sondern brachte sich auch aktiv in die Projektarbeit mit ein.

Tina Schmidt ließ sich einen kleinen persönlichen Rückblick zum Ausstieg Anfang Juni nicht nehmen: "Als ich hier angefangen habe, bestanden die WJ Niederberg aus einer Hand voll Leute, die sich gelegentlich trafen. Seitdem ist der Kreis erheblich gewachsen und dafür stehen nicht nur die über 20 hier anwesenden, aktiven Mitglieder." So viele sind es nämlich, die sich regelmäßig zu den monatlichen Treffen zusammenfinden, nur ein paar weniger beim "Wirtschaftsclub" jeden Donnerstag um 12.30 Uhr im Da Vinci.

Auch die Landes- und Bundeskonferenzen sind sehr viel besser von den WJ Niederberg besucht als noch vor einigen Jahren. "Das tolle an euch ist die Philosophie, kein Visitenkartenclub zu sein, wie man sie häufig in Wirtschaftskreisen findet. Mein Nachfolger findet eine gute, engagierte und motivierte Unternehmertruppe vor, die ehrenamtlich etwas bewegt für die Region und sich für den Standort einsetzt."

Nachfolger ist Marcus Stimler. Er hat am 1. Juni seine Aufgabe als Referent Handel, Dienstleistungen, Regionalwirtschaft und Verkehr der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf in Velbert aufgenommen und wird in dieser Rolle auch die Geschäftsführung der WJ Niederberg übernehmen. Die ersten Wochen sind dabei für Antrittsbesuche und das Kennenlernen der Region reserviert. Denn Stimler ist von der IHK Nord-Westfalen nach Düsseldorf beziehungsweise Velbert gewechselt. "Ich werde mich also zunächst mal in die örtlichen Gegebenheiten vertiefen und dann in das operative Geschäft einsteigen."

Zuständig ist er für die Städte Heiligenhaus, Velbert, Wülfrath und Mettmann. Wie die Region ist auch die Geschäftsführung der Wirtschaftsjunioren Neuland für Marcus Stimler: "Ich freue mich aber auch auf diese Aufgabe. Ich denke, ich werde hier viele nette junge Leute kennenlernen und Einblicke in die unterschiedlichen hier repräsentierten Branchen bekommen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Wechsel bei den Wirtschaftsjunioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.