| 00.00 Uhr

Heiligenhaus
Wer übernimmt die Führung in der Gesamtwertung?

Heiligenhaus. Die Hetterscheidter Schneewette feiert 40. Geburtstag.

Ob wohl in diesem Jahr jemand so mutig gewesen ist, tatsächlich auf Schneefall zu setzen? Noch wissen das nur die Beteiligten. Fakt ist aber, dass gestern Morgen vor der Hetterscheidter Sparkasse definitiv nicht ein Millimeter Schnee lag. Eigentlich hätte sich Schiedskommissar Heinz Nardmann sein überdimensionales Lineal sogar sparen können, denn da gab es wirklich keinerlei Zweifel am Messwert. Aber Tradition ist Tradition - und so wurde zur Sicherheit dann trotzdem nachgemessen.

Und so fiel die Messung bei der traditionellen Schneewette auch reichlich kurz aus, und der gemütliche Teil des ersten offiziellen Termins im städtischen Kalender konnte beginnen. Die Schneewette feiert in diesem Jahr übrigens einen runden Geburtstag. Zum 40. Mal traf man sich an diesem Neujahrsmorgen zur Ergebnisfeststellung - und deshalb ging es diesmal sogar eine Nummer größer zu als sonst. Die spannende Frage: Wer wird dieses Jahr gewinnen und in der Gesamtwertung in Führung gehen? Im vergangenen Jahr hatte Heinisch nämlich ausgleichen können. Das offizielle Ergebnis wird allerdings erst beim Neujahrsempfang des Bürgervereins Hetterscheidt verkündet - am Sonntag, 17. Januar, ab 11 Uhr in der Tersteegen-Grundschule.

Entstanden ist das Ganze übrigens aus einem Witz, als 1975 der damalige Bürgermeister Felix Wittmann gegen den Chef der Sparkasse wettete. Den letzten richtig dicken Schneefall hatte es 2011 gegeben. Damals stellte Schiedsrichter Nardmann 30 Zentimeter Schnee fest - aber das ist schon lange her. Vielleicht klappt es ja 2017 wieder.

(wol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heiligenhaus: Wer übernimmt die Führung in der Gesamtwertung?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.